Augenzeugen schildern tragische Szenen

Zwei Frauen und ein Hund verbrannt! Neue Details zu tödlichem Horror-Unfall auf A6

+
Mehrere Fahrzeuge stehen auf der A6 bei Sinsheim/Wiesloch-Rauenberg in Flammen

Sinsheim/Wiesloch - Schwerer Unfall auf der A6 am Montagmittag (1. April). Nach einem Crash mit insgesamt drei Fahrzeugen, die alle ausgebrannt sind, sind zwei Menschen gestorben.

Update vom 2. April, 10:40 Uhr: 24 Stunden nach dem tödlichen Unfall auf der A6 kann die Polizei nun weitere Informationen zu dem Unfallgeschehen mitteilen. Den Ermittlungen zufolge fährt ein 47-Jähriger mit seinem Sattelzug gegen 11 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A6 Richtung Mannheim. Auf Höhe Balzfeld muss er dann bremsen, da der Verkehr stockt. Eine dahinter fahrende 53-jährige Seat-Fahrerin bremst daraufhin ebenfalls. 

Oft gelesen: Unfall-Drama auf B293: Sechs Schwerverletzte – Retter im Großeinsatz

Zu dramatischen Szenen kommt es am Donnerstag (5. April) auch in Mannheim: Hier entgleist eine Straßenbahn nach einem schweren Unfall mit einem Lkw. Besonders dramatisch: Viele Schulkinder befindet sich zum Unfallzeitpunkt in der Bahn.

Oft gelesen: Autofahrer kämpft nach Unfall auf A6 ums Überleben – Gaffer filmen alles!

Kleintransporter schiebt SEAT unter LKW - Fahrzeuge auf A6 gehen in Flammen auf!

Ein Kleintransporter-Fahrer, der davor von dem mittleren auf den rechten Fahrstreifen gewechselt hat, fährt aus bisher nicht bekannten Gründen auf den Seat auf. Der Seat wird dadurch unter den Lkw, der bereits steht, geschoben und geht sofort in Flammen auf! Auch der Sattelauflieger und der Kleinlaster beginnen direkt zu brennen. 

Nachdem der Lkw-Fahrer zusammen mit dem Kleintransporter-Fahrer und einem Zeugen versucht, die Flammen zu löschen, koppelt er den Auflieger von der Zugmaschine ab. Die alarmierten Feuerwehren aus Wiesloch und Sinsheim können den Brand löschen. Der Seat, der Kleintransporter und der Sattelauflieger sind brennen komplett aus. 

Besonders tragisch: Nur einen Tag nach dem Horror-Crash kommt es schon wieder zu einem tödlichen Unfall nur wenige Kilometer weiter: Ein Sprinter-Fahrer fährt auf einen Laster auf und stirbt noch an der Unfallstelle auf der A6.

Anfang Mai hat ein Lkw-Fahrer auf der A6 gesundheitliche Probleme und kracht in einer Baustelle auf eine Leitplanke. Es bildet sich ein über 20 Kilometer langer Stau. 

Oft gelesen: Todes-Fluss in Baden-Württemberg: Alle Tiere im Umkreis sterben qualvoll – Ermittler stehen vor Rätsel

Zwei Tote, ein toter Hund und zwei Verletzte nach Horror-Unfall auf A6 bei Sinsheim

Die 53-jährige Autofahrerin sowie ihre 80-jährige Beifahrerin und ein Hund, der ebenfalls im Fahrzeug war, sterben in den Flammen. Der Transporterfahrer wird schwer verletzt und muss in ein Krankenhaus eingeliefert werden, der Lkw-Fahrer wird leicht verletzt. Dem vermeintlichen Unfallverursacher wird sein Führerschein abgenommen, das Ergebnis der entnommenen Blutprobe ist bisher noch nicht bekannt.

Starke Verkehrsbehinderungen und Vollsperrung auf A6 bei Sinsheim nach Unfall

Gutachter stellen die beiden Fahrzeuge und den Sattelauflieger sicher, um die Unfallursache zu ermitteln. Die A6 Richtung Mannheim musste bis circa 16 Uhr voll gesperrt werden, um 21:30 Uhr kann die Fahrbahn wieder freigegeben werden. 

Auch interessant: Horror-Unfall: Auto schleudert frontal gegen Baum – Fahrer lebensgefährlich verletzt

Auch die Gegenfahrbahn ist wegen der starken Rauchentwicklung circa eine Stunde voll gesperrt. Da der Fahrbahnbelag an der Unfallstelle stark beschädigt wurde, ist dort aktuell eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Stundenkilometern.

Schwerer Verkehrsunfall auf A6 bei Sinsheim

Update vom 2. April, 10 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Montagvormittag (1. April) auf der A6 zwischen Sinsheim und Wiesloch-Rauenberg ist inzwischen bekannt, dass zwei Personen gestorben sind. Dabei handelt es sich um die Insassen des PKW, die von dem Sprinter unter einen Sattelzug geschoben wurden. Außerdem gibt es zwei weitere Verletzte, wie ein Polizeisprecher auf MANNHEIM24-Anfrage bestätigt. Der Transporterfahrer ist schwer verletzt worden und liegt in einem Krankenhaus. 

Zwei Tote nach Unfall auf A6 - LKW-Fahrer filmt Horrorszenen

Update vom 1. April, 6:20 Uhr: Nach dem tödlichen Unfall zwischen Sinsheim und Wiesloch sind die Aufräumarbeiten auf der A6 beendet. Alle Spuren sind wieder frei. 

Update von 21:47 Uhr: Laut der Webseite „Verkehrsinformation.de“ ist die Sperrung auf der A6 aufgehoben. Die Straße soll wieder frei sein. Noch um 20 Uhr staute sich der Verkehr auf etwa sechs Kilometer zurück. Allerdings soll die Strecke zwischen Sinsheim und Wiesloch-Rauenberg langsam wieder befahrbar sein. Laut Echtzeit-Informationen von Google staut sich der Verkehr nur noch minimal zurück.

Oft gelesen: Horror-Unfall: Auto schleudert frontal gegen Baum – Fahrer lebensgefährlich verletzt

Wie die Polizei dem „morgenweb“ bestätigte, sollen mindestens zwei Menschen bei dem Horror-Unfall gestorben sein. Es könnten jedoch mehr Todesopfer hinzukommen, da sich möglicherweise mehr Leichen in dem vollkommen ausgebrannten Wagen befinden könnten! Das werde sich aber erst am Dienstag herausstellen.

Update von 17:46 Uhr: Augenzeugen berichten vom Horror-Unfall auf der A6: Ersthelfer sollen versucht haben, die brennenden Fahrzeuge zu löschen - jedoch vergeblich. Was die Ersthelfer vor Ort erlebt haben, ist einfach unbeschreiblich. Vor Ort sprechen sie mit unserem Reporter über die schrecklichen Szenen. Die Autobahn ist weiterhin gesperrt, die Bergung dauern noch an. Der Verkehr staut sich auf mehrere Kilometer zurück.

Vollsperrung auf der A6: Mehrere Kilometer Stau

Update von 14:45 Uhr: Wie die Polizei berichtet, ist der linke Fahrstreifen der A6 Richtung Mannheim zwischenzeitlich freigegeben worden. Nach einem tödlichen Vekehrsunfall am Montagvormittag musste die Autobahn in beide Richtungen vollgesperrt werden. Die Aufräumen- und Abschlepparbeiten sowie die Unfallaufnahme sind im vollen Gange und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.  

Ausgebrannte Autos und Tote nach schwerem Unfall auf A6

Update von 13 Uhr: Bei dem Unfall zwischen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg auf Höhe Balzfeld auf der A6 ist ein Sprinterfahrer beim Spurwechsel auf einen Sattelzug aufgefahren. Dabei schiebt er ein dazwischenfahrendes Auto auf beziehungsweise unter den Sattelauflieger. Dadurch sind alle drei Fahrzeuge in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. 

Erst im November 2018 starb auf der A6 eine junge Frau, nachdem ihr Auto von der Straße abgekommen war. Auch ihr Wagen ging in Flammen auf. Einsatzkräfte konnten nichts mehr für die 24-Jährige tun.

Unfall auf A6: Mehrere Tote und Verletzte

Ersten Erkenntnissen zufolge kommen bei dem Unfall die Insassen des Autos dabei ums Leben. Wie viele Tote und Verletzte es genau gibt, ist bisher noch nicht klar. Die Sperrung Richtung Heilbronn ist wieder aufgehoben, in Richtung Mannheim wird der Verkehr an der Anschlussstelle Sinsheim ausgeleitet. Voraussichtlich wird die Vollsperrung mehrere Stunden dauern. 

Auch auf der Zugstrecke zwischen Ludwigshafen und Frankenthal herrscht Chaos. Eine Frau wird bewusstlos am Gleis gefunden und stirbt. Während es Einsatzes stehen die  Züge still. 

Nach A6-Unglück: Auffahrunfall auf Umleitungsstrecke!

Auf der Umleitung B292/B39 ist ebenfalls ein Unfall passiert: Zwischen Sinsheim-Dühren und Eschenbach kommt es zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeuge. Vier Personen sind dabei verletzt worden, mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Auch hier ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Fahrzeuge auf A6 gehen in Flammen auf

Update von 11:55 Uhr: Aktuellen Informationen zufolge hat sich auf der A6 zwischen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein Sattelzug, ein Kleintransporter und ein Auto beteiligt sind. Alle Fahrzeuge sind komplett ausgebrannt. Die Feuerwehren aus Sinsheim und Wiesloch sind zurzeit vor Ort. Bisher gibt es noch keine Infos über Verletzte.

Mehrere Tote nach schwerem Unfall auf A6!

Auch interessant: Online-Petition gestartet: Wird Mannheim in „Menschheim“ oder „Monnem“ umbenannt?

Schwerer Unfall auf A6: Mehrere Fahrzeuge ausgebrannt

Erstmeldung 11: 45 Uhr: Auf der A6 kommt es zwischen Sinsheim/Wiesloch-Rauenberg bei Balzfeld zu extremen Verkehrsbehinderungen. Grund dafür: Ein LKW steht in Flammen und die riesige Rauchsäule ist aus weiter Entfernung zu sehen!

Oft gelesen:  Polizei sucht Zeugen: Unbekannter vergewaltigt 15-Jährige in der Neckarstadt!

Brennender LKW auf A6: Autobahn nach Unfall in beide Richtungen voll gesperrt!

Autofahrer, die aktuell auf der Autobahn unterwegs sind, müssen viel Zeit einplanen: Die A6 ist in beide Richtungen voll gesperrt.

Am Dienstagabend ereignet sich ein weiterer schwerer Unfall auf der A6. Zwischen Mannheim und Viernheim rast ein Lkw gegen einen Fahrbahnteiler. Die Einsatzkräfte müssen den Fahrer bewusstlos aus dem Wrack befreien.

Weitere Nachrichten aus der Region: 

Flugzeugabsturz in Hessen: Alarmierte Polizisten verunglücken bei Unfall – 2 Tote!

Tödlicher Beziehungsstreit in Ludwigshafen! Frau ersticht Lebensgefährten (†43)

Tierversuche ohne Genehmigung: Haben DKFZ-Forscher Straftaten begangen?

cet

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare