Über 2 Promille

Zweimal in einer Nacht: Polizei schnappt betrunkenen Radfahrer

+
Bei beiden Messungen hat der Mann einen Wert über 2 Promille. (Symbolfoto)

Speyer - Ziemlich dreist verhält sich ein betrunkener Mann in der Nacht. Gleich zwei Mal wird er von der Polizei einkassiert, als er gerade auf seinem Fahrrad unterwegs ist:

Ein 24-Jähriger fährt am Mittwochmorgen (16. Mai) auf der Wormser Landstraße auf seinem Fahrrad. Dort fällt er gegen 2 Uhr einer Polizeistreife auf, weil er extrem unsicher und stark schwankend unterwegs ist. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest zeigt den Grund für die Fahrweise – der Mann hat 2,8 Promille!

Ihm wird eine Blutprobe entnommen und sein Fahrrad vor Ort verschlossen abgestellt. Die Beamten bringen den sturzbetrunkenen Mann nach Hause und fahren weiter. Damit enden die Ereignisse dieser Nacht aber noch lange nicht!

Gegen 4:20 Uhr wird der selbe 24-Jährige wieder von einer Streife angehalten, dieses Mal in der Spaldinger Straße. Ein erneuter Alkoholtest zeigt einen Wert von 2,74 Promille! Auch dieses Mal wird ihm Blut entnommen. Danach berichtet der Betrunkene, dass er um 6:30 Uhr zu seiner Arbeit müsse. Um zu verhindern, dass der junge Mann noch weitere Dummheiten macht, wird er zur Ausnüchterung mit aufs Revier genommen.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

175.000 Euro Schaden! Stretch-Limo völlig ausgebrannt

175.000 Euro Schaden! Stretch-Limo völlig ausgebrannt

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer (†17) stirbt nach Frontalcrash

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer (†17) stirbt nach Frontalcrash

Spezielle Speise bei Hochzeitsfeier: Dutzende Pizzen wurden ins Schloss gebracht

Spezielle Speise bei Hochzeitsfeier: Dutzende Pizzen wurden ins Schloss gebracht

Tattoo Convention 2018: Hier haben alle ‘nen Stich!

Tattoo Convention 2018: Hier haben alle ‘nen Stich!

Brillant! Erster Festtag endet mit einem Knall

Brillant! Erster Festtag endet mit einem Knall

11 Exhibitionisten in 4 Wochen – das Phänomen ‚Der nackte Mann‘

11 Exhibitionisten in 4 Wochen – das Phänomen ‚Der nackte Mann‘

Kommentare