Großeinsatz der Feuerwehr 

60 Hektar Waldfläche lichterloh in Flammen! 

Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
1 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
2 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
3 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
4 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
5 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
6 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
7 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.
8 von 19
Ein Großbrand in einem Wald zwischen Speyer und Böhl-Iggelheim hält die Feuerwehren in Atem.

Speyer - Laute Sirenen am Samstagabend: Die Feuerwehr eilt zur Haderwiese. Die Flammen breiten sich rasend schnell auf den Wald aus. Das Feuer hält die Einsatzkräfte stundenlang in Atem. Der Einsatz: 

Große Aufregung am Samstagabend gegen 18:45 Uhr in Speyer: Die Feuerwehr eilt mit lauten Sirenen zur Haderwiese zwischen Böhl-Iggelheim und Speyer. Dort soll ein Feuer ausgebrochen sein! Die Flammen schlagen auf den angrenzenden Wald über. Rund 60 Hektar Waldfläche brennt lichterloh – Die Feuerwehrleute muss 2,5 Kilometer von Leitungen von Schifferstadt verlegen, um eine Wasserversorgung aufzubauen.

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung kommt es auf der A1 und B9 zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Die Anwohner werden dazu aufgefordert die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein massiver Brandgeruch breitet sich aus. Ein Hubschrauber beobachtet die Lage aus der Luft und meldet den Kräften mögliche weitere Brandstellen. Knapp 80 Fahrzeuge sind beteiligt. Aufkommender Wind erschwert den über 300 Einsatzkräften die Löscharbeiten. 

Gegen 1 Uhr die Entwarnung: Die Einsatzkräfte bringen das Feuer unter Kontrolle. Dennoch dauern die Löscharbeiten bis in die frühen Morgenstunden an. Gegen 10:20 Uhr am Sonntagmorgen können die Löscharbeiten abgeschlossen werden.  Einige Einsatzkräfte verbleiben trotzdem an der Brandstelle, um eventuelle Glutnester umgehend zu bekämpfen. nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos vom Blaulichtumzug

Kommentare