Todesursache steht fest

Tödlicher Flugzeugabsturz: Pilot obduziert

+
Am 25. August kommt ein 44-jähriger Pilot in Speyer bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

Speyer - Am Donnerstag kommt ein 44-jähriger Pilot beim Absturz seiner Oldtimer-Maschine am Flugplatz ums Leben. Nun steht das Ergebnis der Obduktion fest:

Um die Todesursache und den eventuellen Zusammenhang mit dem Absturz der Propellermaschine zu klären, hatte das Amtsgericht Frankenthal auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Obduktion des Leichnams angeordnet.

Der erfahrene Pilot war am Morgen des 25. August am Flugplatz in der Joachim-Becher-Straße gestartet und kurz darauf wieder umgekehrt. Sein Oldtimer-Flugzeug stürzt auf einer Ackerfläche ab und fängt Feuer – kurz bevor der Flieger die Landebahn erreicht.

Kleinflugzeug in Speyer abgestürzt

Die Obduktion des Piloten ergibt, dass es keine Hinweise auf Vorerkrankungen gegeben hat, die zum Absturz hätten führen können. Laut des Gutachtens war die Todesursache ein Polytrauma, dass durch den Absturz ausgelöst wurden.

pol/StA/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare