Rettungshubschrauber im Einsatz

Von Auto angefahren: Kind mit schweren Verletzungen in Klinik!

+
In Speyer wird ein Kind von einem Auto angefahren und schwer verletzt. (Symbolfoto)

Speyer - Ein Kind wird von einem Auto angefahren und schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert! Ein Gutachter muss den genauen Unfallhergang nun klären:

Am Freitag (9. März) fährt ein 59-jähriger Mann gegen 13:15 Uhr mit dem Auto auf der Albert-Einstein-Straße aus der Dudenhofer Straße kommend, als es zu einem schweren Unfall mit einem 8-jährigen Jungen kommt!

Laut Zeugenaussagen rennt der Junge plötzlich zwischen den parkenden Autos auf die Straße, sodass der Autofahrer den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden kann und das Kind mit der rechten Fahrzeugseite erfasst!

Der Junge schlägt mit dem Kopf auf der Motorhaube auf und zieht sich schwere Kopfverletzungen zu! Er wird mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Mannheim gebracht. Sein Zustand sei derzeit stabil, berichtet die Polizei.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Frankenthal wird ein Sachverständiger beauftragt, der den Unfallhergang klären soll.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt

Wie Deutschland sich bewaffnet: Anzahl der kleinen Waffenscheine seit 2015 verdoppelt

Weg für Prozess gegen Kanye West: Enttäuschte Fans fordern finanzielle Entschädigung

Weg für Prozess gegen Kanye West: Enttäuschte Fans fordern finanzielle Entschädigung

Fans mit Jubel provoziert? So erklären Shaqiri und Xhaka ihre Gesten

Fans mit Jubel provoziert? So erklären Shaqiri und Xhaka ihre Gesten

Wechsel in der NHL: Grubauer verlässt Stanley-Cup-Sieger Washington

Wechsel in der NHL: Grubauer verlässt Stanley-Cup-Sieger Washington

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.