Nächste Runde im Trachten-Wettstreit

Speyer verliert Dirndl-Rekord wieder an Straubing

+
Die Speyrer sind längst schon eine Dirndl-Nation. Das zeigten sie auch beim Brezelfest im Juli mit der längsten Dirndl- und Lederhosen-Polonaise.

Mit 1.973 Dirndl-Trägerinnen hat das pfälzische Speyer im Vorjahr den Straubingern bei seinem Brezelfest den Guinness-Weltrekord abgeluchst. Jetzt schlägt Straubing wieder zurück!

Der Rekord steht fest – es darf gejubelt werden in Bayern!

Einen Tag vor Beginn des Gäubodenvolksfests, Bayerns zweitgrößtes Volksfest, hat Straubing den Trachten-Weltrekord wieder zurück nach Bayern geholt. 1974 Frauen in Dirndl wären für den Erfolg nötig gewesen. Am Ende wurden Donnerstagabend 2779 Trachtler vor den Augen einer anwesenden Jurorin des Guiness-Buch der Rekorde im extra geöffneten Bierzelt auf dem Volksfestgelände gezählt. Kein Wunder, dass die Gäste in Begeisterung ausbrachen, als das Ergebnis bekannt wurde, schreibt die verantwortliche Ausstellungs-GmbH in ihrer Pressemitteilung. 

Eine Liebeserklärung in (der) Tracht. Bayern und die Pfalz spielen ein besonderes Liebesspiel: Sie necken sich mit Rekorden. 

Dazu sei allerdings bemerkt: Es waren lediglich rund 170 reine Dirndl-Trägerinnen mehr als in Speyer. Die Zahl 2779 setzt sich aus Dirndl- und Lederhosen-Trägern – also Frauen und Männern – zusammen. Und das frustriert zumindest ein bisschen den Vorsitzenden des Speyrer Verkehrsvereins, Uwe Wöhlert: "Wenn ich daran denke, wie viele Dirndl-Trägerinnen im Vorjahr noch vor unserem Festzelt standen und die wir aus Sicherheitsgründen nicht reinlassen konnten ...", bedauert er noch immer, kein größeres Zelt angemietet zu haben. Er schätzt, dass damals noch rund 500 Frauen vor dem Festzelt standen. 

Dennoch: In Speyer nimmt man den Rekordverlust sportlich. "Es soll für uns immer eine Gaudi bleiben, die Leute sollen vor allem Spaß haben", sagt Franz Hammer gegenüber MANNHEIM24/HEIDELBERG24. Er ist beim Verkehrsverein Speyer ehrenamtlicher Marktmeister und mitverantwortlich für den Dirndl-Rekord in der Domstadt. 

Jetzt schauen alle erst einmal nach Bad Sussenried. Dort wird am 4. Oktober Angriff auf den nächsten Dirndl-Rekord genommen. Tipps haben sich die Schwaben übrigens in Speyer geholt – und gleich mal ein 5000 Mann fassendes Zelt angemietet! 

"Wenn diese Veranstaltung vorbei ist, setzen wir uns zusammen", entgegnet Uwe Wöhlert auf die Frage, ob dann Speyer wieder nach dem Rekord eifern will. "Man muss jedoch bedenken, dass wir ein Verein sind und das viele, viele Ehrenamtliche dafür im Einsatz sind", verweist er auf den immensen Aufwand, den der Verein parallel zum Brezelfest betreibt. Und: "Man muss aufpassen, dass sich so etwas nicht totläuft", hegt er entsprechende Bedenken.

Wie auch immer – ein Trost bleibt Speyer: Ein, wenn auch nicht in offiziellen Büchern erfasster Rekord steht auf jeden Fall noch – Speyer hat die längste Dirndl- und Lederhosen-Polonaise im Juli ausgerichtet. Dabei wurden 2697 Teilnehmer gezählt (wir berichteten).

kb

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare