1. Heidelberg24
  2. Region

Mit VR-Brille die Welt retten: Dieser Escape-Room ist völlig abgespaced!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Wir spielen das VR-Escape-Game „Huxley“ bei ‚Quantum Lasertag‘ in Speyer
Wir spielen das VR-Escape-Game „Huxley“ bei ‚Quantum Lasertag‘ in Speyer © LUDWIGSHAFEN24/Katja Becher

Speyer - Das VR-Spiel „Huxley“ ist das erste virtuelle Live Adventure in Deutschland. In nur vier deutschen Städten kann man das Game bisher spielen – unter anderem in Speyer!

Wir schreiben das Jahr 3007. Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Die menschliche Zivilisation ist ausgelöscht, wir sind die einzigen Überlebenden. Auf unserer Raumstation erreicht uns ein Hilferuf. Wir können die Welt vor ihrem endgültigen Untergang bewahren – doch dafür haben wir nur 44 Minuten Zeit!

Seit Juni 2018 bietet „Quantum Lasertag“ das mit dem Deutschen Computerpreis ausgezeichnete VR-Spiel „Huxley“ an. Das Game orientiert sich am Prinzip der beliebten Live-Escape-Abenteuer – doch sobald man die Virtual Reality-Brille aufsetzt, sind räumlich keine Grenzen mehr gesetzt!

Bis zu vier Spieler können gleichzeitig spielen. Das VR-Abenteuer umfasst zwei Räume, in denen sich jeweils bis zu zwei Spieler frei bewegen können.

Zum Start des Games zieht jeder Spieler einen „Rucksack-PC“ an und erhält eine VR-Brille sowie ein Headset. Nach einer kurzen Einweisung und der Wahl eines virtuellen Charakters (Avatar) beginnt die Mission! 

null
Die VR-Mission „Huxley“ hält viele knifflige Rätsel bereit, die man gemeinsam oder gegeneinander lösen kann. © Quantum Lasertag

Wir retten mal kurz die Welt...

Sobald wir unser Equipment angelegt haben, tauchen wir in die Zukunft ein. Schon nach kurzer Zeit vergessen wir, das wir uns eigentlich in Speyer befinden. Wir wurden auf die Erde geschickt, um die Welt zu retten! 

Während der „Huxley“-Mission sehen wir uns gegenseitig als Avatare und können uns über die Headsets miteinander und dem „Operator“ verständigen, der unser Abenteuer auf Bildschirmen verfolgt und uns helfen kann, wenn es nötig wird.

Wir spielen das VR-Escape-Game „Huxley“ bei ‚Quantum Lasertag‘ in Speyer
Der „Operator“ Florian Göckel, Geschäftsführer von Quantum Lasertag, hat die Spieler immer im Blick! © LUDWIGSHAFEN24/Katja Becher

Während wir in der virtuellen Welt Rätsel lösen, uns in Aufzügen und Portalen durch die Dimensionen bewegen und völlig die Zeit vergessen, wird jede unsere Bewegungen durch Sensoren erfasst und exakt auf unseren Avatar im Spiel übertragen. Sogar 4D-Effekte hat das VR-Abenteuer zu bieten. 

Schafft man die Mission in 44 Minuten?

„Das ist etwa 50:50“, erklärt Florian. „Viele Spieler kommen aber auch wieder, obwohl sie das Rätsel schon einmal durchgespielt haben, dann geht das natürlich etwas schneller“. Der schnellste Spieler habe – ohne „Huxley“ vorher zu kennen – nur 28 Minuten gebraucht. 

Wir schaffen es in 44 Minuten bis zum vorletzten Rätsel – und sind völlig überrascht, wie schnell die Zeit vergangen ist. Unser Fazit: Eine völlig neue Gaming-Erfahrung, die sich absolut lohnt!

__________

Weitere Informationen findest Du unter www.quantum-lasertag.de!

Auch interessant

Kommentare