In rund vier Stunden

Erschreckende Polizei-Bilanz: Über 2.000 Fahrer düsen zu schnell über A5!

+
Über 2.000 Fahrer düsen zu schnell über A5 (Symbolfoto)

St. Leon-Rot - Die Polizei kontrolliert am Mittwoch die Autofahrer auf der A5 und ihre Bilanz nach knapp vier Stunden ist erschreckend:

Am Mittwochvormittag (12. September) nimmt das Verkehrskommissariat Heidelberg die Raser auf der A5 in Richtung Walldorfer Kreuz ins Visier. 

Bereits im März hat das Regierungspräsidium in Karlsruhe beschlossen, den Streckenabschnitt bei St. Leon-Rot auf 80 Stundenkilometer zu reduzieren, da hier oftmals Unfälle passieren. 

Auch interessant: Auto brennt nach Unfall-Drama in St. Leon-Rot aus – Polizei steht vor Rätsel

Über 2.000 Verstöße in vier Stunden!

Zwischen 9:20 Uhr und 13:05 Uhr werden die Geschwindigkeiten aller Autofahrer der A5 gemessen. Die erschreckende Bilanz: Insgesamt sind 2.365 Fahrer zu schnell unterwegs – das ist beinahe jeder vierte! 

1.105 Personen müssen mit einer Verwarnung rechnen, über 1.230 Fahrer sogar mit Punkten in Flensburg. 130 weitere erhalten zudem ein Fahrverbot von einem Monat. 

Spitzenreiter!

Mit 148 Stundenkilometer rast ein Fahrer an der Kontrolle vorbei und ist damit nicht nur 68 Kilometer pro Stunde zu schnell, sondern auch der traurige Spitzenreiter für diesen Tag!

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare