Rauchwolke über der Region

Lagerhallen-Brand in St. Leon-Rot: Eine halbe Millionen Euro Schaden!

+
Verletzte gibt es glücklicherweise keine nach dem Brand in St. Leon-Rot.

St. Leon-Rot - Bis in die Nacht hinein dauern die Löscharbeiten in der Straße ,Am Bahnhof', nachdem dort eine Lagerhalle Feuer gefangen hat. Es entsteht ein hoher Schaden. Mehr dazu: 

Update vom 4. April: Nachdem in der Straße ,Am Bahnhof' gegen 19:50 Uhr das Feuer in der Lagerhalle ausgebrochen ist, rücken 14 Feuerwehren aus der Region aus. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen (4. April) um 4 Uhr mitteilt, ist das Feuer unter Kontrolle gebracht worden. Allerdings können die Nachlöscharbeiten noch mehrere Stunden andauern. Die Polizei bestätigt erneut, dass es keine Verletzten gibt.

Es entsteht ein Schaden von rund 500.000 Euro. 

Warum es zu dem Brand in St. Leon-Rot kam, ist noch völlig unklar. Es entsteht nach ersten Schätzungen ein Schaden von etwa einer halben Million Euro. 

14 Freiwillige Feuerwehren sind vor Ort und löschen den Brand in St. Leon-Rot.

Die Feuerwehren sind mit insgesamt 45 Fahrzeugen vor Ort, auch das THW Wiesloch/Walldorf hat bei den Löscharbeiten geholfen. 

Großbrand in Lagerhalle: mehrere Explosionen - Feuer breitet sich rasend schnell aus

Erstmeldung vom 3. April: Am Mittwochabend (3. April) bricht in einer Lagerhalle eines Pflanzenzuchtbetriebs in der Nähe des Bahnhofs in St. Leon-Rot ein Großbrand aus! 

Großbrand einer Lagerhalle in St. Leon-Rot.

Einsatzkräfte aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis sind aktuell (21:33 Uhr) vor Ort und versuchen den Brand zu löschen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlagen bereits Flammen aus der Halle. Das Feuer soll sich laut HEIDELBERG24-Informationen rasend schnell ausbreiten. Die Rauchwolke ist trotz der Dunkelheit kilometerweit zu sehen. 

Brand in St. Leon-Rot: mehrere Explosionen wegen Gasflaschen

Offenbar sollen in der Lagerhalle Düngemittel und Gasflaschen gelagert sein! Es soll mehrere Explosionen gegeben haben. Verletzte gibt es laut einem Polizeisprecher vor Ort nicht. Die Feuerwehrleitstelle Rhein-Neckar-Kreis gibt eine Warnung über die Warn-App „Nina“ aus. Anwohner sollen Fenster und Türen sofort schließen und auch Lüftungs- und Klimaanlagen ausschalten, da es zu einer größeren Rauchentwicklung kommt.

Erst am Dienstag (2. April) brach ebenfalls in einer großen Lagerhalle ein Feuer im benachbarten Bad Schönborn aus. Auch hier waren die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot vor Ort und Anwohner wurden gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Bei dem Feuer entsteht ein hoher Schaden.

jab/er24

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare