„Pflanzenkunde“

Cannabis angebaut – Teenie (15) verpfeift Mutter!

+
Teenie deckt Cannabis-Anbau der eigenen Mutter auf (Symbolbild)

St. Leon-Rot - Nachdem sich ein 15-Jähriger im Internet zum Thema „Pflanzenkunde“ schlau gemacht hat, wählt er direkt den Polizeinotruf. Was die Beamten im Garten der Familie finden: 

Da dürfte der Haussegen gehörig schief hängen...

+++UPDATE (13:45): Wie das Polizeipräsidium Mannheim mitteilt, haben weitere Ermittlungen ergeben, dass der Junge nicht 13 sondern 15 Jahre alt ist. Außerdem haben die Beamten 19 Pflanzen gefunden, 14 davon wuchsen in der Erde, fünf weitere in Blumentöpfen. Der Junge befindet sich nach einem häuslichen Streit in einer Jugendhilfeeinrichtung. Die Ermittlungen dauern an.

Hintergrund

Der Teenie teilt der Polizei per Telefon mit, dass seine Mutter offenbar im eigenen Garten Cannabis-Pflanzen anbaue. Wie die aussehen, hat er sich vorher im Netz angeschaut. 

Eine Polizeistreife vor Ort stellt fest, dass der Jungbotaniker tatsächlich Recht hat: Insgesamt 20 Cannabispflanzen von bis zu 1,5 Meter Höhe gedeihen durch Mamas Pflege im Garten. Diese ist von den amtlichen Erntemaßnahmen natürlich wenig begeistert und zeigt auch kein Verständnis für die Internetrecherche ihres Sohnes – vor allem wohl weil nun wegen Drogenbesitzes gegen sie ermittelt wird.

Da die Mutter sich nur schwer beruhigen lässt, nehmen die Beamten den 15-Jährigen zur Sicherheit mit zum Revier. Das Jugendamt ist eingeschaltet.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare