Keine Verletzte

Zwei Unfälle auf A5 sorgen für kilometerlangen Stau

+
Gleich zwei Auffahrunfälle passieren am Montagnachmittag auf der A5 (Symbolfoto).

St. Leon-Rot – Zwei Auffahrunfälle auf der A5 kurz nach dem Walldorfer Kreuz in Richtung Karlsruhe machen am Montagnachmittag der Autobahnpolizei zu schaffen. Glücklicherweise wird niemand verletzt.

Zunächst kommt es gegen 14:30 Uhr zirka einen Kilometer vor dem Parkplatz Mönchberg zu einem Auffahrunfall, in den insgesamt fünf Autos verwickelt sind. 

Ein Volvo-Fahrer aus England übersieht beim Spurwechsel nach links einen von hinten herrannahenden Wagen. Der Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und kracht dem Volvo voll ins Heck. Drei weitere Autos folgen und fahren ebenfalls in die Unfallstelle. Verletzt wird durch die Kollisionen glücklicherweise niemand, zwei der fünf Fahrzeuge müssen jedoch abgeschleppt werden.

Rund 30 Minuten später kommt es aufgrund des Rückstaus zu einem weiteren Auffahrunfall. Dieses Mal sind drei Fahrzeuge beteiligt, sie müssen allesamt abgeschleppt werden. Zum Glück wird auch hier niemand verletzt. 

Der Rückstau auf der A5 beträgt fast sechs Kilometer. Daher kommt es am Montagnachmittag auch auf der A6 zu Verkehrsbehinderungen.

Gegen 16 Uhr ist die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe wieder frei befahrbar.

pol/sag

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Kommentare