Friedrichsfeld

15 verwilderte Katzen gerettet

+
15 Katzen, darunter neugeborene, wurden beschlagnahmt.

Bei einer Kontrolle auf einem Grundstück in Friedrichsfeld fanden Mitarbeiter der Stadt und des Tierschutzvereins rund 40 verwilderte Katzen, 15 davon konnten gerettet und ins Tierheim gebracht werden.

Die 15 Katzen –  darunter neugeborene Kätzchen sowie unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater und Katzen – wurden wegen nicht artgerechter Handlung beschlagnahmt und ins Tierheim Mannheim gebracht. 

Dort werden die Tiere eingehend auf Erkrankungen untersucht, da alle von Flöhen und Ohrmilben befallen waren. Ein Hinweis darauf, dass die Tiere stark vernachlässigt wurden.

Anlass der Kontrolle waren Hinweise aus der Bevölkerung über zahlreiche im Umfeld des Grundstücks streunende Katzen, die teilweise sogar den Verkehr behinderten. Die Wohnung, in der manche der Tiere gefunden wurden, stank erheblich und war in einem unhygienischen Zustand. Durch Kot und Urin bestand in dem Gebäude Infektionsgefahr für Mensch und Tier. 

Die übrigen Katzen sollen bei weiteren Besuchen auf dem Grundstück gefangen werden.

rob

Quelle: Mannheim24

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Kommentare