1. Heidelberg24
  2. Region

Mannheim/Region: Zahlreiche Einsätze wegen Sturmtief „Zeynep“ – Polizei-Bilanz

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Mannheim/Region - Von Freitag auf Samstag wütet das Sturmtief „Zeynep“ über ganz Deutschland. Auch in der Metropolregion Rhein-Neckar richtet das Unwetter Verwüstungen an. Eine Bilanz:

Ausnahmezustand in Deutschland! Sturmtief „Zeynep“ richtet am Freitag (18. Februar) auf Samstag (19. Februar) Chaos an und fordert sogar Todesopfer. Vor allem der Norden Deutschlands bekommt das heftige Unwetter zu spüren, teilweise erreicht dort ein Orkan eine Geschwindigkeit von rund 130 Stundenkilometern. Die Bahn stellt den Zugverkehr ein und Einsatzkräfte haben alle Hände voll zu tun.

Ganz so dramatisch wie in Nordrhein-Westfalen, Berlin oder anderen Teilen des Landes ist es in der Metropolregion Rhein-Neckar zum Glück nicht, dennoch haben auch hier Polizei und Feuerwehr eine schlaflose Nacht hinter sich. Auch in Mannheim und Umgebung sorgt das Sturmtief „Zeynep“ für zahlreiche Einsätze. Wir haben sie für Dich zusammengefasst.

Sturmtief „Zeynep“ fegt über die Region – Die Bilanz der Polizei

Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Samstagmorgen in einer Pressemitteilung berichtet, sind im Laufe des Freitags 97 Einsätze aufgrund des Unwetters gemeldet worden. Häufig handelte es sich dabei um umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste, die Straßen blockierten. Aber auch zahlreiche Baustellenabsperrungen sind durch „Zeynep“ umgestoßen worden.

In Mannheim-Rheinau stürzt ein Baum auf ein geparktes Auto
In Mannheim-Rheinau stürzt ein Baum auf ein geparktes Auto © HEIDELBERG24/PR-Vieo, Priebe

„Glücklicherweise verursachten die gemeldeten Schadensstellen lediglich geringen Sachschaden. Größere Schadensereignisse oder Personenschäden wurden nicht bekannt. Durch die Straßensperrungen kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen“, schreibt die Polizei.

Sturmtief „Zeynep“ in Baden-Württemberg: Mann schwer verletzt

Ähnliche Einsätze melden auch die Beamten aus Karlsruhe und Heilbronn. Hier kippte beispielsweise Baum auf die Oberleitung einer Straßenbahn. Der Bahnverkehr wurde daraufhin komplett unterbrochen. Außerdem verfehlte der Baum ein herannahendes Auto nur knapp. Glücklicherweise blieben die Insassen von Auto und Straßenbahn unverletzt und kamen mit einem Schock davon. In Karlsruhe wehte das Sturmtief Teile des Kirchendachs weg. In Ludwigsburg fiel ein Baum auf eine Stromleitung und sorgte damit kurzzeitig für Stromausfall.

Ein Baum stürzt auf die Oberleitung einer Bahn
Ein Baum stürzt auf die Oberleitung einer Bahn © ER24 / Einsatz-Report24

Beim Durchzug des Sturmtiefs „Zeynep“ ist im Südwesten ein 68 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, wurde der Mann in der Nacht zum Samstag im südlich von Pforzheim gelegenen Monbachtal (Landkreis
Calw) nach ersten Erkenntnissen durch herabstürzende Baumteile getroffen. Er sei erst am Samstagmorgen gefunden und in ein
Krankenhaus gebracht worden.

Sturmtief „Zeynep“ wütet auch in Rheinland-Pfalz – Stromausfälle und zerstörte Autos

Auch in Rheinland-Pfalz ereigneten sich mehrere Einsätze: Die Polizei Grünstadt meldet ebenfalls einen Stromausfall, nachdem ein Baum auf eine Leitung gefallen war. In Frankenthal ereignete sich wegen „Zeynep“ ein Unfall auf der B9 in Richtung Ludwigshafen. Ein Baum wurde vom Unwetter entwurzelt und stürzte auf ein fahrendes Auto. Der Baum blieb außerdem auf der Schutzplanke liegen und ragte auf die Straße. Ein weiterer Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr unter dem Baum hindurch. Am Dach entstanden so Kratzer. Der Sachschaden an beiden Wagen beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare