Wegen Ausbildungsende

Baden-Württemberg: Arbeitslosenzahl leicht gestiegen

+
Die Arbeitslosenzahl in Rheinland-Pfalz ist im Juli leicht gestiegen.

Stuttgart - Am Donnerstag präsentiert die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitslosenzahl für Juli: Wegen des Ausbildungsendes ist die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg leicht gestiegen.

Verglichen mit dem Vormonat Juni sind zwar 3.000 Menschen mehr erwerbslos gemeldet, die Arbeitslosenquote bleibt mit 3,7 Prozent aber gleich. Vor einem Jahr, im Juli 2015, lag die Arbeitslosenquote bei 3,8 Prozent und damit 0,1 Punkte höher.

Bundesweit ist die Arbeitslosenzahl im Juli auf 2.661.000 gestiegen. Das sind 47.000 Menschen mehr als noch im Juni, im Vergleich zu 2015 jedoch 112.000 weniger.

Im Juli enden viele Azubi-Verträge, was sich normalerweise recht stark auf die Arbeitslosenzahl auswirkt. Dank der brummenden Konjunktur und der hohen Einstellungsbereitschaft von Firmen ist der Südwest-Arbeitsmarkt derzeit aber in guter Verfassung. Vor einem Jahr, im Juli 2015, lag die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg bei 3,8 Prozent und damit 0,1 Punkte höher.

dpa/Bundesagentur für Arbeit/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Kommentare