Landeskriminalamt

Mehr Fahrraddiebstähle im Südwesten – vor allem in Mannheim

+
Besonders in Mannheim haben die Fahrraddiebstähle im letzten Jahr zugenommen (Symbolfoto).

Stuttgart/Mannheim - Jedes Jahr werden in Baden-Württemberg mehr als 28.000 Fahrräder geklaut. Nur wenige Fälle werden aufgeklärt. Vor allem in Mannheim schlagen die Diebe zu: 

Die Zahl der Fahrraddiebstähle in Baden-Württemberg ist gestiegen. Diebe erbeuteten im vergangenen Jahr rund 28.700 Räder – etwa 300 mehr als noch 2015. Seit dem Jahr 2000 liegen die Zahlen nach Angaben des Landeskriminalsamts auf ähnlich hohem Niveau. Die Chance, das Rad wiederzubekommen, ist gering. Nur etwa jeder 13. Fall wurde im 2016 aufgeklärt. 

Besonders oft schlugen Diebe in Mannheim zu. In der 316.000 Einwohner-Stadt kamen 2.528 Fahrräder abhanden – über 20 Prozent mehr als im Vorjahr (2.058). Die Polizei führt eine eigene Ermittlungsgruppe, die den Dieben nachspürt. Einem Sprecher zufolge wird besonders häufig an Umstiegspunkte wie dem Hauptbahnhof geklaut, aber auch im Fahrradschuppen ist das Zweirad nicht unbedingt sicher. „Wir stellen immer wieder fest, dass viele Räder nicht abgeschlossen sind“, sagt der Sprecher. Dabei halte ein Schloss bereits viele Diebe ab. „Man muss aber schon ein paar Euro investieren, ein dreifaches Zahlenschloss ist schnell geknackt." Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) gilt als Faustregel: Rund zehn Prozent des Radpreises sollten für das Schloss investiert werden. 

In Mannheim schlagen laut Polizei vor allem Gelegenheitsdiebe zu, die ihre Beute über Internetportale und Kleinanzeigen verticken. Für mehrere Einbrüche in Fahrradgeschäfte machen sie organisierte Banden verantwortlich. „Das sind aber Ausnahmen", so der Sprecher. 

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Asyl-Streit: Seehofer macht Kampfansage kurz vor Merkels EU-Gipfel - Herrmann spricht von „Antrags-Touristen“

Asyl-Streit: Seehofer macht Kampfansage kurz vor Merkels EU-Gipfel - Herrmann spricht von „Antrags-Touristen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.