Die Teilnehmer schweigen dazu

Bei Massenschlägerei in Stuttgart: Mehrere Schüsse abgefeuert

+
Bei einer Massenschlägerei in Stuttgart sollen Schüsse gefallen sein. (Symbolfoto)

Stuttgart - Am Abend prügeln sich mehrere Personen am Josef-Hirn-Platz. Dazwischen sollen auch Schüsse gefallen sein. Später wird ein Mann mit Schussverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert:

Die Polizei wird am Dienstagabend (30. April) zum Josef-Hirn-Platz gerufen. Dort soll es gegen 22:15 Uhr eine größere Schlägerei zwischen mehreren Personen geben. Zudem sollen dort auch Schüsse gefallen sein! Deswegen rückt die Polizei auch mit einem Großaufgebot an. Beim Eintreffen befinden sie etliche Menschen auf dem Vorplatz. Die verhalten sich aber alle unkooperativ gegenüber den Beamten und schweigen zu den Vorfällen.

Massenschlägerei in Stuttgart: Mann mit Schussverletzung im Krankenhaus

Kurz nach Mitternacht melden sich zwei junge Männer im Alter von 18 und 25 Jahren in einem Krankenhaus. Einer der beiden hat eine Stichverletzung, der andere eine Schusswunde! Die Kriminalpolizei prüft nun, ob die Verletzungen im Zusammenhang mit der Massenschlägerei stehen. Da keiner der Anwesenden etwas aussagen will, sind die Hintergründe der Auseinandersetzung noch unklar.

Oft gelesenSpaziergänger macht Horror-Fund – menschlicher Schädel liegt auf Feldweg!

Am selben Abend gibt es auch in Karlsruhe eine Schlägerei. Auf dem Europaplatz gehen mehrere Betrunkene erst auf sich selbst los, dann auf die Polizisten. Ein Beamter wird dabei gewürgt, ein anderer getreten!

Vor dem Bundesligaspiel des VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen entsteht eine Massenschlägerei zwischen 100 Chaoten. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare