Mitten in der Nacht

SEK-Einsatz am SI-Centrum in Stuttgart: Plötzlich ist ein Knall zu hören!

+
SEK-Einsatz im SI-Zentrum: Polizei stürmt Appartement - Detailsunklar

Stuttgart - In der Nacht auf Mittwoch rückt das SEK zum SI-Centrum in Möhringen aus. Kurz darauf ist ein lauter Knall zu hören und eine Person wird verhaftet:

  • In der Nacht auf Mittwoch (18. Dezember) rückt das SEK nach Stuttgart aus.
  • Der Polizeieinsatz ereignet sich im SI-Centrum 
  • Person festgenommen

Was sich genau in der Nacht auf Mittwoch (18. Dezember) am SI-Centrum in Stuttgart abgespielt hat, ist noch unklar. Gegen 3:30 Uhr kommt es in Möhringen zu einem größeren Polizeieinsatz. Mehrere Beamte fahren mit Streifenwagen vor, es wird sogar das SEK gerufen. 

Nach ersten Informationen stürmt das SEK ein Gebäude des SI-Centrums in Stuttgart. Dabei soll es sich um ein Appartement des Dormero Hotels handeln. 

Stuttgart: SEK-Einsatz am SI-Centurm – laute Knallgeräusche zu hören

Kurz darauf gibt es zwei laute Knallgeräusche. Ob es sich hierbei um Schüsse handelt, ist nicht klar. Zeugen berichten von "böllerähnlichen" Geräuschen. 

Eine Person wird nach Angaben der Polizei bei dem Einsatz am SI-Centrum in Stuttgart festgenommen. Weitere Ermittlungen dauern an. 

Oft gelesen: Mann auf öffentlichem Platz niedergestochen – mehrere Täter auf der Flucht!

Stuttgart: Das SI-Centrum in Möhringen

Das Stuttgart International Centrum – kurz SI-Centrum – ist ein Erlebniscenter im Stadtteil Möhringen. Es ist eine der größten Freizeiteinrichtungen in Stuttgart. Jedes Jahr besuchen rund zwei Millionen Menschen das fast 60 Jahre alte SI-Centrum. Neben dem Dormero Hotel gibt es noch das SI-Suites-Hotel und diverse andere Komplexe, wie beispielsweise zwei Musicaltheater, Restaurants, Cafés, Kino, Konferenzräume und die Spielbank Stuttgart. 

Weiterer SEK-Einsatz in der Region

Erst vor wenigen Tagen hat sich ein SEK-Einsatz in Worms ereignet. Hier stürmt das Spezialkommando eine Wohnung in der Wollstraße, weil dort ein Mann seine Frau mit einer Pistole geschlagen hat. Von dem mutmaßlichen Täter fehlt jedoch jede Spur. Das Opfer wird bei der Attacke schwer verletzt.

Ein weiterer Polizeieinsatz, der derzeit für Aufregung sorgt, hat sich am 15. Dezember in Mannheim abgespielt. Ein psychisch auffälliger Mann hantiert im Stadtteil Waldhof mit einem Messer und geht plötzlich auf die eintreffenden Beamten los. Diese sehen sich gezwungen, auf den den 44-Jährigen zu schießen. Der Mann verstirbt wenig später in einem Krankenhaus an den Schusswunden. Die Ermittlungen zu diesem Fall laufen derzeit auf Hochtouren. Es soll vor allem geklärt werden, ob die Schüsse im Zuge einer Notwehrlage abgegeben wurden und wie oft die Polizisten auf den Mann geschossen haben. 

Nach einem Verkehrsunfall in Stuttgart versucht der Verursacher von der Unfallstelle zu flüchten. Als er von der Polizei gestellt wird, eskaliert die Situation. Der Mann zieht einen „schwertähnlichen Gegenstand“ und geht damit auf die Beamten los. Die Polizisten ziehen ihre Schusswaffen und eröffnen das Feuer auf den Angreifer.

Eine furchtbare Tat ereignet sich in Stuttgart: Eine junge Touristin wird mehrfach von einem Mann vergewaltigt. Einmal ganz in der Nähe eines Spielplatzes.

jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare