Über 100.000 Euro Schaden

3 Autos, eine Chaosfahrt! Smart-Rowdy macht Stuttgart unsicher

+
Ein Mann macht mit drei gemieteten Smarts Stuttgart unsicher.

Stuttgart – Ein Mann hat mit drei Mietwagen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Wohl völlig zugedröhnt ignoriert er sämtliche Verkehrsregeln und gefährdet mehrere Personen!

Am Dienstagnachmittag (27. August) hinterlässt ein 27-Jähriger nach einer Chaosfahrt eine Spur der Verwüstung in Stuttgart. Dafür nutzt er gleich drei verschiedene Autos, die alle gar nicht ihm gehören und ignoriert mit diesen sämtliche Verkehrsregeln! Dabei fängt alles ganz harmlos an. Die Polizei Stuttgart wird gegen 13:50 Uhr von mehreren Passanten gerufen. Der Grund dafür ist ein Elektro-Smart, der viel zu schnell und mit quietschenden Reifen das Rondell am Albplatz umrundet. Als die Beamten eintreffen, stoppen sie den Smart und kontrollieren den Fahrer. Der hat zwar keinen Alkohol getrunken, ein Drogenvortest zeigt aber, dass er wohl Cannabis geraucht hat. 

Auch interessant: Dramatisches Ende einer Verkehrskontrolle: Mann stirbt auf offener Straße

Stuttgart: Mann mietet Smart und fährt einfach weiter – ohne Führerschein!

Nachdem die Beamten der Polizei Stuttgart den Verdacht haben, dass der 27-Jährige gekifft haben könnte, durchsuchen sie den Smart – und werden fündig. In einem Rucksack befinden sich rund sieben Gramm Marihuana. Der Stoff und der Führerschein werden beschlagnahmt und der Fahrer in ein Krankenhaus in Stuttgart gebracht. Dort soll ihm Blut entnommen werden. Im Anschluss verlässt der 27-Jährige gegen 16 Uhr die Klinik – und das Chaos beginnt!

Denn direkt im Anschluss hat der 27-Jährige in Stuttgart wohl einen Carsharing-Smart gemietet und fährt einfach ohne Führerschein weiter. Es kommt wie es kommen muss und er baut einen Unfall. Gegen 16:45 Uhr soll der wohl zugedröhnte Mann mehrere Personen in der Wilhelm-Pfitzer-Straße in Fellbach, einer Stadt bei Stuttgart, gefährdet haben. Auch in Mannheim rasen zwei Fahrer durch die Innenstadt und gefährden dabei Menschenleben. 

Ebenfalls oft gelesen: Unfalldrama in Seckenheim! Auto bohrt sich in parkenden Sprinter – unfassbare Szenen

Stuttgart: Smart-Fahrer baut mehrere Unfälle und fährt weiter

Kurz darauf soll der 27-Jährige in dem gemieteten Smart in die Straße ‚Am Schlossgarten‘ gefahren sein. Auf Höhe des Wolframtunnels bei Stuttgart soll der Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen sein, wo er mit zwei Rollerfahrern zusammenprallt. Einer der beiden wird dabei verletzt.

Doch der 27-Jährige lässt sich davon nicht beirren und setzt seine Chaosfahrt durch Stuttgart einfach weiter – und zwar auf dem Gehweg! Auf Höhe des Einkaufszentrums an der Wolframstraße im Stadtteil Nord von Stuttgart parkt er dann einfach den beschädigten Smart und läuft davon, als wäre nichts gewesen. Damit ist die Geschichte aber noch nicht vorbei.

Stuttgart: Mann mietet neuen Smart – und kracht gegen mehrere Autos

Denn der 27-Jährige mietet dort einen weiteren Carsharing-Smart und setzt seine Reise durch Stuttgart fort – weiterhin ohne Führerschein und wohl auf Drogen! Auf Höhe der Mia-Seeger-Straße verursacht der Mann weiteren Schaden und streift vier Fahrzeuge, als er sich durch den Rückstau der Pragkreuzung schlängelt.

Gegen 17:40 kracht der Smart mit fünf Fahrzeugen zusammen, die sich auf dem Linksabbiegerstreifen befinden und in die Löwentorstraße in Stuttgart abbiegen wollen. Danach endet endlich die desaströse Autofahrt und die Polizei nimmt den 27-Jährigen fest. Für ihn endet der Tag in einer psychiatrischen Klinik, in die er von einem Arzt eingewiesen wird. Der Schaden dieser Chaosfahrt durch Stuttgart beträgt etwa 120.000 Euro! Als die Polizei in Ludwigshafen einen Raser kontrollieren möchte, ergreift der die Flucht und liefert sich eine Verfolgungsjagd mit den Beamten

Bei Baden-Baden kommt es Ende August zu einer Kettenreaktion, die für eine Familie nichts Gutes bedeutet: Nach und nach wird fast die gesamte Familie ins Krankenhaus eingeliefert.  

----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall in Stuttgart geben kannst, melde Dich bei der Verkehrspolizei unter ☎ 071189904100.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare