In Grube gefallen 

Wildpinkler will in Baustelle austreten – und verunglückt vor Augen der Polizei!

+
Der verletzte Fußgänger wird aus der Baugrube gerettet

Stuttgart - Ein Fußgänger entschließt sich zur spontanen Pinkelpause mitten in einer Baustelle – eine folgenschwere Entscheidung!

  • Fußgänger stürzt in Stuttgart in Baugrube
  • Zeugen berichten, warum er auf das Gelände lief
  • Feuerwehr startet aufwändige Rettungsaktion in Baustelle

Update, 9:30 Uhr: Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, sei der Mann offenbar vor den Augen von Polizisten in der Baustelle in Stuttgart abgestürzt. Zeugen hätten laut Bericht die Polizei gerufen, als sie den Mann mitten in der Nacht auf dem Gelände gesehen hätten. Als die Polizei vor Ort eingetroffen sei, habe sich das Unglück ereignet. Bei dem Opfer soll es sich um einen 49-Jährigen handeln, der laut Stuttgarter Nachrichten in der Nähe wohne. 

Stuttgart: Fußgänger verunglückt in Grube – Zeugen beobachten Verdächtiges in Baustelle

Großeinsatz in Stuttgart! Die Einsatzkräfte müssen in der Hackstraße einem Mann zu Hilfe eilen, der auf einer Baustelle in eine Grube gestürzt ist und sich dabei verletzt hat. Der Grund, warum der Fußgänger überhaupt aus der metertiefen Baugrube in Stuttgart gerettet werden muss, ist kurios. Zeugen berichten, was sie zuvor beobachtet haben.

Oft gelesen: Tödliche Pannenhilfe: Lkw rollt los und erfasst zwei Männer

Stuttgart: Mann verunglückt in Baustelle – Rettungseinsatz aus Grube

Andere Passanten beobachten den Mann in Stuttgart dabei, wie er wohl eine Abkürzung über die Baustelle gesucht dann. Dann entschließt sich der Fußgänger offenbar, kurz auszutreten. Bei seiner spontanen Pinkelpause stürzt er in die 2 bis 3 Meter tiefe Baugrube und bleibt dort verletzt liegen.

Glücklicherweise wurde der Mann bei seiner gefährlichen Aktion beobachtet. Ein Fahrradfahrer in Heilbronn, der ebenfalls in eine Grube stürzte, wurde stundenlang nicht entdeckt. Am Ende konnte nur noch seine Leiche geborgen werden. 

Stuttgart: Wildpinkler stürzt in Baustelle – aufwändige Rettungsaktion der Feuerwehr

Mit seiner folgenschweren Entscheidung in Stuttgart löst der Fußgänger einen Rettungseinsatz in der Baustelle aus. In einer aufwändigen Rettungsaktion kann der verletzte Wildpinkler von der Feuerwehr aus der Baugrube gerettet und von der Baustelle in Stuttgart weggebracht werden. Über den Gesundheitszustand des Mannes ist aktuell noch nichts bekannt. 

kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare