Familientragödie in Tauberbischofsheim

Bluttat in Wohnung: Mutter (42) und Kind (9) tot aufgefunden - Polizei hat schrecklichen Verdacht

Mutter und Kind werden tot aufgefunden - Polizei hat schrecklichen Verdacht (Symbolbild).
+
Mutter und Kind werden tot aufgefunden - Polizei hat schrecklichen Verdacht (Symbolbild).

Tauberbischofsheim – Im Main-Tauber-Kreis erhält die Polizei einen Hinweis aus dem besorgten Umfeld einer Mutter. In der Wohnung angekommen machen die Beamten einen schrecklichen Fund.

  • In Tauberbischofsheim macht die Polizei einen schockierenden Fund. 
  • Ein Mutter und ihr Kind werden tot aufgefunden. 
  • Die Polizei äußert einen schrecklichen Verdacht.

Eine Frau soll in Tauberbischofsheim ihre neun Jahre alte Tochter und anschließend sich selbst getötet haben. Das ergeben erste Ermittlungen wie die Polizei am Donnerstag (28. Mai) mitteilt. „Es gab einen Hinweis von einer besorgten Person aus dem persönlichen Umkreis der Getöteten“, sagt ein Sprecher der Polizei, ohne dabei nähere Angaben zu machen. Rettungsdienst und Polizei sollen daraufhin am Mittwoch (27. Mai) die Wohnung der 42-Jährigen aufgesucht haben, wo sie die Mutter und ihre Tochter leblos aufgefunden haben. Die Leichen sollen laut einem Polizeisprecher bereits am Donnerstag obduziert worden sein.  

Tauberbischofsheim: Nach Familientragödie bleiben noch viele Frage offen

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn werden keine weiteren Angaben über die Hintergründe der Tat gemacht. Die genaue Todesursache des Mädchens sowie die Beweggründe der Mutter bleiben damit weiterhin unklar und sind Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Tauberbischofsheim.

Erst vor wenigen Tagen erschütterte eine Familientragödie in Wiesloch die gesamte Region. Offenbar hat ein Vater sein eigenes Kind im Säuglingsalter getötet.   Mitte August ereignet sich in Bietigheim-Bissingen ein furchtbarer Fall: Ein Mann wird bei einem Streit getötet und schwer verletzt zurückgelassen. Wenige Stunden später kann nur noch seine Leiche gefunden werden.

Wenn Du oder eine Dir bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktiere bitte die Telefonseelsorge unter ☎ 0800/1110111. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de/ oder www.telefonseelsorge-rhein-neckar.de/cms/

pm/esk

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare