1. Heidelberg24
  2. Region

Fußgängergruppe auf A5: Autofahrerin (42) meldet Unfall – Polizei sucht Verletzten

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Hirschberg - Nach dem Unfall einer Autofahrerin (42) mit einer Gruppe Fußgänger auf der A5 sucht die Polizei nach einer angeblich verletzten Person. Der nächtliche Einsatz:

Ein rätselhafter Unfall am späten Sonntagabend (18. Dezember) auf der A5 beschäftigt die Polizei. Eine 42-jährige Autofahrerin alarmiert gegen 22:30 Uhr die Einsatzkräfte per Notruf darüber, dass sich mehrere Personen auf der A5 in Fahrtrichtung Norden (Darmstadt) befinden würden und sie einen Mensch erfasst habe. Sofort eilt die Polizei zu der lebensgefährlichen Szenerie.

Autofahrerin (42) meldet Unfall auf A5 – keine Spur von verletzter Person

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand ist die 42-jährige Frau mit ihrem Pkw selbst auf der A5 unterwegs, als sie auf Höhe der Anschlussstelle Hirschberg eine Gruppe von vier Personen bemerkt, die zu Fuß über die Autobahn laufen, wie das Polizeipräsidium Mannheim mitteilt.

Nur durch ein beherztes Ausweichmanöver kann die Autofahrerin einen schrecklichen Frontalcrash verhindern, touchiert jedoch eine der Personen vermutlich seitlich mit dem Fahrzeug. An ihrer Auto entsteht zumindest „ein nicht unerheblicher Sachschaden“. Unter dem Eindruck der Geschehnisse fährt sie zuerst nach Hause zu ihrer Wohnanschrift, wo sie die Polizei in Weinheim informiert.

Nach Unfall auf der A5 – Drohne sucht verletzte Person

Doch die sofort eingeleitete Suche im gesamten Umkreis der Unfallstelle bringt keine neuen Hinweise auf eine verletzte Person. Aber da nicht auszuschließen ist, dass sich einer der Fußgänger schwerer verletzt hat und in einer hilflosen Lage befinden könnte, suchen Drohnen von ASB und THW aus der Luft, die auch Hitzesignaturen bei Nacht darstellen können, nach der Person. Doch an der gesamten Anschlussstelle Hirschberg der A5 sowie im angrenzenden Industriegebiet wird letztendlich kein verletzter Mensch entdeckt.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich bei dem Autobahnrevier in Mannheim-Seckenheim unter der Telefonnummer 0621-470930 zu melden. Erst Anfang Dezember hat eine Frau die Polizei auf Trab gehalten, die sich bei Sandhausen auf die A5 verirrt hat – beim Gassi gehen mit ihrem Hund. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare