1. Heidelberg24
  2. Region

A6: Massenkarambolage mit fünf Verletzten – Anzeige gegen BMW-Fahrer (25)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

A6: Mehrere Verletzte nach Unfall in der Nähe von Sinsheim.
A6: Mehrere Verletzte nach Unfall in der Nähe von Sinsheim. © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Sinsheim - Am Sonntagvormittag (5. September) kommt es auf der A6 in Richtung Mannheim zu einer Massenkarambolage mit mehreren Verletzten. Das erwartet den Unfallfahrer:

Update vom 5. September, 16:30 Uhr: Am Sonntagvormittag gegen 10:30 Uhr kommt es auf der A6 in Richtung Mannheim zu einer Massenkarambolage mit fünf Verletzten. An einer Fahrbahnverengung kurz vor der Ausfahrt nach Sinsheim bildet sich auf dem mittleren Fahrstreifen ein Rückstau. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit kracht ein 25-jähriger BMW M4 Coupé-Fahrer auf das Stauende auf und schiebt vier vor ihm stehende Fahrzeuge aufeinander. Der vor dem BMW haltende Renault Megane wird auf einen Hyundai geschoben, der wiederum auf einen VW Touran und dieser auf einen BMW 320.

Die 72-jährige Renault-Fahrerin und ihr 81-jähriger Beifahrer werden leicht verletzt. Beide werden in ein Sinsheimer Krankenhaus eingeliefert. Die 51-jährige Beifahrerin sowie der 56-jährige Beifahrer im Hyundai werden schwer verletzt und in ein Heilbronner Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin wird mit dem auf der Fahrbahn gelandeten Rettungshubschrauber abtransportiert. Für die Landung muss die komplette Fahrbahn kurzzeitig voll gesperrt werden. In der Folge staut sich der Verkehr auf bis zu sechs Kilometern.

A6: Der BMW-Fahrer muss mit einer Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.
A6: Der BMW-Fahrer muss mit einer Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen. © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Eine 52-jährige Beifahrerin im VW Touran wird bei dem Unfall leicht verletzt und kommt ebenfalls in ein Sinsheimer Krankenhaus. Der Unfallverursacher selbst sowie die Insassen des BMW 320 werden nicht verletzt. Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt llaut Schätzungen der Polizei etwa 45.000 Euro.

A6: Fünf Fahrzeuge sind an dem Unfall in Richtung Mannheim beteiligt.
A6: Fünf Fahrzeuge sind an dem Unfall in Richtung Mannheim beteiligt. © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Ortskundige Verkehrsteilnehmer sind gebeten worden, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Gegen 12:45 Uhr ist die Unfallstelle wieder geräumt und der Verkehr normalisiert sich. Der 25-jährige Unfallverursacher muss mit einer Anzeige und einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Unfall auf der A6: Mehrere Verletzte nach Massenkarambolage

Update vom 5. September, 13 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der A6 am Sonntagvormittag hat sich der Verkehr zwischenzeitlich wieder normalisiert. Laut ersten Informationen kollidieren gegen 10:30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Süd und Sinsheim im Baustellenbereich fünf Fahrzeuge miteinander. Die zum Teil stark demolierten Fahrzeuge kommen teilweise auf der linken Spur und dem abgesperrten Baufeld zum Stehen. Da die Lage zunächst unübersichtlich ist, fahren neben Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei auch die Feuerwehr Sinsheim an die Unfallstelle.

Bei einem Unfall auf der A6 werden mehrere Personen verletzt.
Bei einem Unfall auf der A6 werden mehrere Personen verletzt. © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Die Insassen der Fahrzeuge werden zum Teil schwer verletzt. Ein Mann wird mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Die A6 muss im Baustellenbereich für etwa eine Stunde gesperrt werden. Es bildet sich ein Rückstau von mehreren Kilometern. Die Unfallursache ist bisland noch unklar.

Stau nach Unfall auf A6: Zwei Spuren in Richtung Mannheim gesperrt

Erstmeldung vom 5. September, 11 Uhr: Auf der A6 von Heilbronn in Richtung Mannheim ist es kurz vor der Ausfahrt Sinsheim zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Die Rettungskräfte, unter anderem auch ein Hubschrauber, sind vor Ort. Laut ersten Informationen werden bei dem Unfall auf der A6 mehrere Personen verletzt.

A6: Kilometerlanger Stau nach Unfall in Richtung Mannheim.
A6: Kilometerlanger Stau nach Unfall in Richtung Mannheim. © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Derzeit sind zwei Fahrspuren in Richtung Mannheim gesperrt und es hat sich ein Rückstau von 6 Kilometern Länge gebildet. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Die empfohlene Umleitung: Ab Sinsheim/Steinsfurt über die B39. (pm/einsatzreport24/esk)

Auch interessant

Kommentare