1. Heidelberg24
  2. Region

Unfall auf der A6: Zwei Verletzte, Hubschrauber-Einsatz und hoher Sachschaden!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

A6/Mannheim - Nach einem Unfall auf der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Mannheim und Viernheim gab es eine Vollsperrung. Inzwischen gibt es Details zum Unfall.

Update, 26. Oktober um 14:55 Uhr: Am Dienstagvormittag war die A6 zwischen den Autobahnkreuzen Mannheim und Viernheim vollgesperrt. Nun gibt es Details zum Unfall, bei dem sich zwei Menschen verletzten, viele im Stau standen und ein Sachschaden von rund 35.000 Euro entstanden ist.

Wie die Polizei mitteilt, ist ein 50-Jähriger mit seinem Sattelzug in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs als es um kurz vor 10 Uhr zum Crash kommt. Der Lkw-Fahrer wechselt den Fahrstreifen von rechts auf die Mitte - wohl ohne auf den Verkehr zu achten! Er übersieht einen VW, dessen Fahrerin (48) auf die linke Fahrspur ausweichen will. Doch: Auch da war zu dem Zeitpunkt ein Auto.

Die Unfallstelle auf der A6 zwischen dem Kreuz Mannheim und dem Kreuz Viernheim.
Die Unfallstelle auf der A6 zwischen dem Kreuz Mannheim und dem Kreuz Viernheim. © Priebe/pr-video

Die VW-Fahrerin prallt gegen den Seat der 22-Jährigen auf dem linken Fahrstreifen. Dann wird der VW in die Leitplanke geschleudert und von dort aus dann letztlich noch in den Lkw. Es grenzt nahezu an ein Wunder, dass sich die beiden Frauen nur leicht verletzt haben. Sie werden im Krankenhaus behandelt, während die Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Der Lkw-Fahrer bleibt unverletzt und setzt seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fort. Die A6 war bis ungefähr 12 Uhr vollgesperrt, was einen Stau von mehreren Kilometern Länge verursachte. Immerhin kam der Rettungshubschrauber nicht zum Einsatz.

Unfall auf A6: Rettungshubschrauber im Einsatz – Vollsperrung!

Erstmeldung vom 26. Oktober um 11:15 Uhr: Jetzt heißt es: Geduld haben! Wer am Dienstagvormittag auf der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Mannheim und Viernheim unterwegs ist, kann sich auf Stau einstellen. Vor allem, wenn es in Fahrtrichtung Frankfurt ist. Denn dort gab es einen Unfall, der einen Vollsperrung zur Folge hat.

Bisher ist über den Unfallhergang noch nicht viel bekannt. Aber: Die Einsatzkräfte sind zahlreich vor Ort. Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte, auf Bildern vom Unfallort ist sogar ein Rettungshubschrauber zu sehen. Wie viele Personen wie schwer verletzt wurden, ist noch nicht bekannt.

Rettungshubschrauber und Einsatzkräfte bei einem Unfall auf der A6
Auch ein Rettungshubschrauber ist auf der A6 beim Unfall gelandet. © Priebe/pr-video

Sicher ist erstmal nur, dass es wohl ein heftiger Unfall auf der Autobahn A6 war und es einen langen Stau gibt. Wer sich in der Region auskennt, wird von der Polizei gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. Auch eine Umleitung wird eingerichtet, damit überregionaler Verkehr weiterfahren kann.

Mehr Informationen in Kürze...

Auch interessant

Kommentare