1. Heidelberg24
  2. Region

Tödlicher Unfall auf der B293 – Seniorin verursacht Mega-Crash

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Unfallstelle auf der B293
Auf der B293 gab es einen tödlichen Unfall. © Leonard Buchner / Einsatz-Report24

Bretten - Auf der Bundesstraße 293 bei Bretten kommt es am Mittwoch zu einem heftigen Unfall. Dabei stirbt ein Mann noch an der Unfallstelle.

Der Mittwochnachmittag endet für viele im Feierabend. Zu Hause bei der Familie, im Sport oder bei Freunden wird gegessen, sich ausgeruht oder ausgepowert. Wer über die B293 in Richtung Bretten (rund 65 Kilometer von Mannheim entfernt) unterwegs ist, wird darauf allerdings noch etwas warten müssen, denn dort hat sich ein tragischer Unfall abgespielt. Zwei Fahrzeuge krachen zusammen, ein Mensch stirbt noch vor Ort. Was ist auf der Bundesstraße in Baden-Württemberg passiert?

Unfall auf der B293: Seniorin übersieht Lkw

Eine 77-jährige Frau fährt mit ihrem Audi die B293 entlang. Mit dabei: Ihr 78-jähriger Beifahrer. Es ist ungefähr 15 Uhr als die Seniorin ein Auto vor sich überholen will. Sie schert zwischen Bauerbach und Flehingen aus - eine fatale Entscheidung, denn: Die ältere Dame übersieht einen entgegenkommenden Lkw. Es kommt zum Frontalcrash.

OrtBretten
Einwohnerzahl29.979 (Stand: April 2018)
Fläche71,12 Quadratkilometer

Bei dem Unfall mit dem Lkw wird der Audi mit seinen zwei Insassen abgedrängt und kracht in das nächste Auto, einen Fiesta, der in Richtung Bretten unterwegs war. Dann kommen die Fahrzeuge zum Stehen. Es gibt mehrere Verletzte, die Rettungskräfte sind vor Ort.

Unfall auf der B293: Senior stirbt vor Ort - Verletzungen zu schwer

Der Mann auf dem Beifahrersitz wird bei dem Zusammenstoß eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr befreit werden. Allerdings kommt jede Hilfe zu spät. Zwar wird sofort versucht den 78-Jährigen zu reanimieren, jedoch erliegt er noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Unfallstelle auf der B293
Auf der B293 gab es einen tödlichen Unfall. © Leonard Buchner / Einsatz-Report24

Auch die Unfallverursacherin ist sehr schwer verletzt. Sie wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zum Glück nur leichte Verletzungen hat die 54-jährige Fiat-Fahrerin davongetragen. Für sie geht es vorsorglich noch in eine Klinik. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Aber: Die B293 bleibt wohl für mehrere Stunden gesperrt.

Währenddessen sucht die Polizei auch noch nach dem Fahrer oder der Fahrerin des Autos, das durch die Rentnerin überholt wurde. Zeugen werden gebeten, sich unter 0721 - 944 840 bei der Verkehrspolizei Karlsruhe zu melden, wenn sie Angaben über das Fahrzeug machen können.

Auch interessant

Kommentare