1. Heidelberg24
  2. Region

Unfall auf L547 bei Wiesloch: Rettungshubschrauber bringt Verletzten in Klinik

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Wiesloch - Aktuell kommt es auf der L547 zu einem größeren Rettungseinsatz. Ein schwerverletzter Mann muss mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden.

Update vom 18. Dezember, 14:45 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, ist die Unfallaufnahme auf der L547 abgeschlossen, die Verkehrssperrungen sind aufgehoben, die Fahrbahn ist wieder frei. Zwei am Unfall beteiligte Fahrzeuge mussten von einer Fachfirma geborgen und abgeschleppt werden.

Wie bereits berichtet, wurde eine Person mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Eine weitere Person wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Wie schwer die beiden Personen verletzt sind, ist noch unbekannt. Auch zur bei dem Unfall entstandenen Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Der Verkehrsdienst des Polizeipräsidium Mannheim ermittelt.

Bei dem Unfall auf der L547 bei Wiesloch werden drei Personen zum Teil schwer verletzt.
Bei dem Unfall auf der L547 bei Wiesloch werden drei Personen zum Teil schwer verletzt. © PR-Video/Priebe

Schwerverletzte bei Crash auf L547 bei Wiesloch: Rettungshubschrauber im Einsatz

Update vom 18. Dezember, 11:25 Uhr: Bei dem Unfall auf der L547 bei Wiesloch haben drei Personen nach HEIDELBERG24-Informationen zum Teil schwere Verletzungen erlitten. Aktuell ist ein Rettungshubschrauber im Einsatz der einen Mann in ein Krankenhaus fliegt. Weitere Erkenntnisse liegen derzeit noch nicht vor.

Nach dem Unfall auf der L547 bei Wiesloch ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Nach dem Unfall auf der L547 bei Wiesloch ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. © PR-Video/Priebe

„Größerer Unfall“: Mehrere Fahrzeuge in Crash auf L547 bei Wiesloch verwickelt

Erstmeldung vom 18. Dezember, 11 Uhr: „Größerer“ Unfall am Sonntagmorgen (18. Dezember) auf der L547 zwischen Baiertal und Wiesloch: Wie die Polizei Mannheim mitteilt, sind mehrere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt. Zum Unfallhergang gibt es noch keine Informationen. Auch ist noch nicht klar, ob es Verletzte gibt. Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei sind vor Ort.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Es kann zu Verkehrsbehinderungen und kurzfristigen Fahrbahnsperrungen kommen. Ortskundige sollen den Bereich weiträumig umfahren. Weitere Informationen folgen. (pol/rmx)

Auch interessant

Kommentare