1. Heidelberg24
  2. Region

Unfall in Schwetzingen: Seat kracht in Elektro-Audi – Fahrzeuge brennen aus

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Schwetzingen - Ein Seat fährt am Samstagmorgen in einen geparkten Audi. Beide Fahrzeuge brennen aus. Die Fahrerin steht unter Alkoholeinfluss und wird renitent:

Zwei ausgebrannte Fahrzeuge und hoher Sachschaden sind das Ergebnis einer Trunkenheitsfahrt in Schwetzingen: Eine 52-Jährige fährt am frühen Samstagmorgen (17. Dezember) in einem Seat auf der Mannheimer Straße. Zunächst ist unklar, warum sie um kurz vor 1 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verliert.

Unfall in Schwetzingen: Seat kracht in geparkten E-Audi – Fahrzeuge brennen aus

Wie die zuständige Polizei Mannheim berichtet, kommt die Frau mit dem Seat nach rechts von der Fahrbahn ab und kracht in ein am Straßenrand geparktes E-Auto. Durch die Kollision fangen sowohl der Seat als auch der Audi Feuer. Beide Fahrzeuge brennen vollständig aus. Die Freiwillige Feuerwehr Schwetzingen ist mit 20 Einsatzkräften vor Ort und kann den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Die 52-Jährige und ihre 47-jährige Beifahrerin können sich unverletzt aus dem brennenden Fahrzeug retten. Bei der Unfallaufnahme bemerken die Polizeibeamten, dass die Seat-Fahrerin unter Alkoholeinfluss steht. Sie wird zur Blutentnahme auf das Polizeirevier Schwetzingen gebracht. Dort widersetzt sich die 52-Jährige den Maßnahmen. Zu allem Überfluss beleidigt sie die Beamten auch noch.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Die Frau muss sich neben Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr jetzt auch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und versuchter Körperverletzung verantworten. (pol/rmx)

Auch interessant

Kommentare