Zeugen gesucht

Feuer in Bauhaus: Kripo geht von Brandstiftung aus

+
Nach dem Feuer in Bauhaus, ermittelt die Kripo (Symbolfoto)

Viernheim - Nachdem in einem Bauhaus ein Feuer ausgebrochen ist, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Dabei stellt sie sich die Frage, ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde:

Am Montagabend (5. Februar) fing der Baumarkt in der Bürgermeister-Neff-Straße Feuer. Alle Kunden mussten das Geschäft verlassen, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nachdem der Brand gelöscht wurde, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Beamte des Kommissariats 10 haben bereits am Dienstag den Brandort untersucht. Aufgrund der derzeitigen Erkenntnissen gehen sie von Brandstiftung aus. Unbekannte Täter haben demnach in einem Regal für Auto- und Fahrradzubehöre das Feuer gelegt. Dafür sollen sie laut dem Polizeipräsidium Südhessen ein Brandbeschleuniger genutzt haben.

Zeugen, denen kurz vor 18 Uhr verdächtige Personen in verschiedenen Verkaufsbereichen des ersten Obergeschosses aufgefallen sind, sollen sich unter der Rufnummer 06252/7060 melden.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.