Auto überschlägt sich

,Todesstrecke' A6: Familie kommt von Fahrbahn ab!

+
Das Auto stürzt eine Böschung hinunter.

Viernheim/Mannheim - Eine Familie ist am Freitagabend (17. November) auf der A6 in Richtung Sandhofen unterwegs, als sie plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verliert:

Gegen 21 Uhr ist die dreiköpfige Familie - Vater, Mutter und Kind - auf der A6 in Fahrtrichtung Ludwigshafen/Saarbrücken unterwegs. Auf Höhe des Viernheimer Dreiecks kommt ihr Auto aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Fahrbahn ab, rast die Böschung hinunter, reißt dabei mehrere Bäume um und überschlägt sich.

Fotos: Familie kommt von Fahrbahn ab!

Alle drei Personen werden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entsteht ein Totalschaden. 

Die Ermittlungen der Polizei laufen. Wir halten Dich auf dem Laufenden.

>>> Tempo-Kontrolle auf A6: Erschreckendes Ergebnis!

pri/jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.