Niemand in Lebensgefahr

Schwerer Unfall auf A6: Vollsperrung und acht Verletzte!

+
Vollsperrung auf der A6 wegen eines schweren Unfalls. (Symbolfoto)

Viernheim - Die A6 ist aktuell (19:30 Uhr) zwischen Viernheim und Mannheim-Sandhofen wegen eines schweren Unfalls voll gesperrt! Was wir bisher wissen:

+++ UPDATE 21:15 Uhr: Nach derzeitigem Kenntnisstand werden acht Personen verletzt - von denen sieben ins Krankenhaus eingeliefert werden. Keiner der Verletzten schwebt in Lebensgefahr!

Ein Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen soll das Stauende übersehen haben. Dabei schiebt er drei Autos auf einen Lkw.

Die Abschlepparbeiten der Unfallautos laufen. Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. +++

Die A6 ist aktuell zwischen Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen voll gesperrt. 

Nach derzeitigem Erkenntnisstand sind vier Autos und ein Klein-Lkw an dem Verkehrsunfall beteiligt, acht Personen sind verletzt. Die Polizei berichtet zunächst von neun Verletzten.

+++ Weitere Informationen folgen. +++

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.