Ermittler hoffen auf neue Hinweise

Mann im Hinterhof angeschossen: Fall bei „Aktenzeichen XY“

+
Ein ungeklärtes Tötungsdelikt ist am 13. Dezember Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“.

Viernheim - Ein Mann wird angeschossen, er überlebt schwer verletzt. Die Täter sind noch immer unbekannt! Warum sich die Polizei bald neue Hinweise erhofft:

Ein ungelöster Fall aus Viernheim ist am 13. Dezember Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“: Am 7. April wird ein Mann in einem Hinterhof angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Der Fall ist bis heute ungeklärt!

Damit erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise zum versuchten Tötungsdelikt. In der Sendung um 20:15 Uhr wird der mit dem Fall betraute Ermittler der Kriminalpolizei Heppenheim sein. 

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat auf Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Hintergrund

Am 7. April wird ein 41-jähriger Mann im Hinterhof der Lampertheimer Straße angeschossen und lebengefährlich verletzt. Der Schwerverletzte überlebt! 

Ein noch unbekanntes Auto sei kurz nach der Tat losgefahren. Die Insassen dieses Fahrzeugs sowie Zeugen, die Hinweise auf das wegfahrende Auto geben könnten, konnten bislang nicht ermittelt werden.

Polizei und Staatsanwaltschaft fragen: Wer kann nähere Hinweise zu den Autos und zu Personen sagen? Wer weiß näheres zu den möglichen Tätern?

Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat während und nach der Sendung unter der Telefonnummer ☎ 06252 706200 ein Hinweistelefon eingerichtet.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare