Tödlicher Unfall

15-Jähriger radelt auf Kreuzung – dann ist alles zu spät!

+
Jugendlicher stirbt nach Radunfall in Waibstadt (Symbolfoto). 

Schreckliche Szenen am Donnerstagmorgen: Mitten im beschaulichen Waibstadt bei Heidelberg kommt es zu einem schlimmen Unfall. Für einen jungen Menschen kommt jede Hilfe zu spät.

  • Tödlicher Unfall in Waibstadt bei Heidelberg
  • Junger Radfahrer missachtet Vorfahrt
  • 15-Jähriger stirbt in Krankenhaus

Schrecklicher Unfall am Donnerstagmorgen (25. Juli) im beschaulichen Waibstadt bei Heidelberg: Um kurz vor 8 Uhr fährt ein 15-Jähriger auf einem Fahrrad durch den Ortskern. An der Kreuzung Lange Straße/Lerchenstraße kollidiert der Jugendliche mit dem Mercedes einer 36-Jährigen, die auf der Langen Straße in Richtung Neidensteiner Straße fährt.

Oft gelesen: Kleines Mädchen (†1) von Nachbarin überfahren – Kleinkind stirbt im Krankenhaus

Waibstadt/Heidelberg: 15-jähriger Radfahrer stirbt bei Unfall

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei missachtet der Jugendliche vor dem tödlichen Unfall in Waibstadt bei Heidelberg die Vorfahrt der Mercedes-Fahrerin. Das Auto erfasst den jungen Radler frontal. Er wird bei dem Sturz schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort stirbt er wenig später an seinen schweren Verletzungen. 

Der Mercedes ist nach dem tödlichen Unfall in Waibstadt bei Heidelberg nicht mehr fahrbereit und wird abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3.000 Euro. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen des Verkehrskommissariats Heidelberg.

Immer wieder schweben Radfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

In der Region kommt es wiederholt zu lebensgefährlichen Unfällen von Radfahrern, die manchmal auch tödlich ausgehen. Anfang Juli überquert eine 16-Jährige auf dem Rad den Berliner Ring in Bensheim, als sie mit einem Auto kollidiert. Auch bei diesem Unfall wird die junge Frau so schwer verletzt, dass sie später in der Klinik stirbt. Ein tödlicher Radunfall ereignet sich auch am Sonntag (28. Juli) in Heidelberg: Spaziergänger finden einen gestürzten Radler in einer Böschung. Auch er stirbt wenig später im Krankenhaus. 

Mit einem etwas anderen Gefährt hat ein 27-Jähriger in Heidelberg am Donnerstagabend (22. August) einen Unfall gebaut - Der Mann rammt eine Passantin mit einem Elektrorollstuhl und verletzt sich schwer.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare