Polizei ermittelt

Feuer-Hölle in Aufzuchtstation: 4 Hunde tot!

+
Brand in Hundeaufzuchtstation.

Wald-Michelbach - Am 2. Weihnachtsfeiertag ereignet sich ein furchtbares Unglück im Ortsteil Siedelsbrunn: Ein Haus fängt Feuer und für mehrere Hunde kommt jede Hilfe zu spät:

Am Mittwochnachmittag (26. Dezember) gegen 16:45 Uhr spielen sich im Wald-Michelbacher Ortsteil Siedelbrunn schreckliche Szenen ab. Gegen 16:45 Uhr fängt es im Bereich eines Carports an zu brennen. Die Flammen greifen kurzerhand auf ein Einfamilienhaus und eine Fichte über.

Aufzuchtstation wird zur Feuerhölle

Während sich die 64-jährige Mieterin ins Freie retten kann, beginnt für mehrere Wolfshunde, die sich im Carport befinden, der Kampf ums Überleben. Die Frau versucht selbstständig das Feuer zu löschen, zieht sich dabei sogar leichte Verletzungen zu.

Vier Hunde tot

Das Einfamilienhaus steht komplett in Vollbrand.

Die Feuerwehren aus mehreren Ortsteilen rücken sofort aus und beginnen mit den Löscharbeiten. Doch bereits beim Eintreffen stehen Carport und Haus komplett in Vollbrand. 

Am Ende müssen die Einsatzkräfte vier tote Hunde bergen. Drei weitere Tiere können verletzt gerettet werden. Für sie sowie sieben andere Hunde müssen nun eine Unterbringung gefunden werden. Diese Aufgabe übernehmen Polizei und Ordnungsamt.

Am Gebäude entsteht nach ersten Schätzungen ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. Warum der Brand ausgebrochen ist, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. 

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare