Denotation in Fasanenweg

Explosion in Walldorf: Polizei untersucht Sprengsatz 

+
Ein Kriminaltechniker untersucht den Ort der Detonation vor einem Wohnhaus im Fasanenweg.

Walldorf - Mehrere Bewohner im Fasanenweg werden in der Nacht auf Donnerstag von einer Explosion vor einem Wohnhaus aus dem Schlaf gerissen. Am Tag danach untersucht die Polizei den Sprengstoff.

+++UPDATE: Während Experten den Sprengkörper untersuchen, fahndet die Polizei nach der Explosion im Fasanenweg jetzt nach einem Mann, der am Tatort gesehen wurde!+++

----

Der Schock vieler Anwohner der Fasanenstraße in Walldorf sitzt auch am Tag nach der heftigen Explosion vor einem Wohnhaus tief.

Was ist passiert?

Ein bislang unbekannter Täter zündet gegen 1 Uhr in der Nacht auf Donnerstag auf dem Treppensatz eines Reihenhauses einen Sprengsatz (WIR BERICHTETEN). Durch die Detonation werden die Haustür, Mauern und Fenster beschädigt. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Hier explodierte der Sprengsatz

Weil die Sachlage zunächst noch völlig unklar ist und man zunächst eine Gasexplosion vermutet, räumt die Feuerwehr vorsorglich das Haus. Verletzt wird glücklicherweise niemand.

Am heutigen Freitag untersucht ein Sprengstoffsachverständiger des LKA den Sprengsatz. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin völlig unklar. 

Die Bewohner sind ganz normale Leute“, so ein Polizeisprecher. Einen extremistischen Hintergrund nehmen die Ermittler nicht an. Zur Tätersuche meinte ein Polizist: „Das Feld ist weit.

dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Feuer auf AVR-Gelände! 

Feuer auf AVR-Gelände! 

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Kommentare