Wegen schlechter Bedingungen?

Flüchtlinge campieren vor Walldorfer Notunterkunft

+
Um sich vor Regen zu schützen, bedecken sich die Männer mit Planen.

Walldorf – Rund ein dutzend junger Männer weigert sich, in die Notunterkunft im Gewerbegebiet einzuziehen. Stattdessen campieren sie seit ihrer Ankunft am Freitag auf dem Gehweg.

Trotz Kälte und Regen wollen die Geflüchteten das von der Stadt Walldorf bereitgestellte Notlager nicht betreten. Laut Landratsamt handelt es sich um Männer, die am Freitag aus der Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Karlsruhe nach Walldorf umziehen sollten. 200 Flüchtlinge seien dort laut Landratsamt derzeit untergebracht.

Den Aussagen der Geflüchteten nach, sei die Notunterkunft jedoch überbelegt, die hygienischen Zustände nicht zumutbar...

Einblicke in die Walldorfer Notunterkunft

Das Landratsamt teilt auf Anfrage mit, dass der „derzeit noch einfache Unterbringungsstandard“ dem „außerordentlich hohen Zugang an Flüchtlingen geschuldet“ sei und erst später verbessert werden könnte.

Flüchtlingsunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.

Am Montag sollen die Männer erneut davon überzeugt werden, die Halle zu beziehen. Schließlich würden sie dann eine Erstversorgung und Taschengeld erhalten und könnten sich registrieren. 

Den Aussagen der Geflüchteten zufolge, sind die Zustände in der Halle unzumutbar.

Helfer versorgten die Männer am Wochenende mit Planen, Kleiderspenden und Decken.

Woanders könnten sie derzeit nicht unterkommen, erklärt das Landratsamt. Falls sie sich weiterhin weigern, den Gehweg zu räumen, handele es sich aber um einen „ordnungswidrigen Zustand“, der schließlich von der zuständigen Polizeibehörde aufgelöst werden müsse.

+++UPDATE+++

Am Montagnachmittag sind Vertreter des Ordnungsamtes vor Ort. Weiterhin weigern sich acht der Männer in die Halle zu ziehen. Laut Landratsamt konnten sie „keine konkreten sachlichen Gründe für die Weigerung“ nennen. Einer von ihnen habe sich auch selbst ein Bild von den Zuständen in der Unterkunft machen können und die Sauberkeit bestätigt, trotzdem halten die Männer an ihrem Standpunkt fest. Das Ordnungsamt kündigt daraufhin an, dass der Gehweg  – falls sie weiterhin dort übernachten – geräumt werden muss.

sag

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Kommentare