Fotostrecke

Einblicke in die Walldorfer Notunterkunft

Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
1 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
2 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
3 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
4 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
5 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
6 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
7 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.
Flüchtlinge Unterkunft Walldorf
8 von 10
Einblicke in die Flüchtlingsnotunterkunft im Walldorfer Industriegebiet.

Walldorf – Rund 130 weitere Flüchtlinge sollten Anfang September übergangsweise in einer Gewerbehalle im Industriegebiet unterkommen. Diese Fotos haben uns Bewohner zugespielt.

Acht der neuangekommenen Flüchtlinge verweigern vier Tage lang den Einzug in die vom Landkreis bereitgestellte Halle. Sie campieren auf dem gegenüberliegenden Gehweg.

Ihr Problem: Die hygienischen Zustände seien unzumutbar und die Unterkunft überbelegt (WIR BERICHTETEN). Der Landkreis bittet die Flüchtlinge jedoch, Verständnis für die Situation aufzubringen. Aufgrund der vielen Neuzugänge müsste„derzeit auch auf solche Notunterkünfte zurückgegriffen werden“.

Diese Fotos zeigen einen Einblick in die Gewerbehalle in Walldorf. Bewohner haben sie uns am Montag zugespielt. Der Zugang für die Presse war am Wochenende und am Montag nicht möglich.

Mehr zum Thema

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Martin Schulz (SPD) im Capitol und auf dem Uniplatz

Das sind die Anwärterinnen für die Krone der Heidelwiesn Queen

Das sind die Anwärterinnen für die Krone der Heidelwiesn Queen

Zwei Großeinsätze wegen missglücktem Chemieversuch

Zwei Großeinsätze wegen missglücktem Chemieversuch

Kommentare