1. Heidelberg24
  2. Region

Walldorf: Zum Geburtstag! SAP lässt 100 Millionen springen – für Mitarbeiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

SAP - Logo am Konzernsitz in Walldorf
SAP - Logo am Konzernsitz in Walldorf © dpa/Uli Deck

Walldorf - Der Software-Riese SAP feiert im kommenden Jahr runden Geburtstag. Den will sich der DAX-Konzern einiges kosten lassen – und seine Mitarbeiter beschenken.

Üblicherweise ist es das Geburtstagskind, das sich über Geschenke freuen darf. Gerade runde Geburtstage werden gerne auch mal in größerem Rahmen gefeiert. Und ein solches rundes Jubiläum steht im kommenden Jahr bei Europas größtem Softwarekonzern an: Die SAP mit Sitz in Walldorf in Baden-Württemberg wird 50. Am 1. April 1972 gründen fünf ehemalige IBM-Mitarbeiter in Weinheim die SAP Systemanalyse und Programmentwicklung. Das erste Büro liegt in Mannheim, bevor einige Jahre später der Umzug ins vergleichsweise beschauliche Walldorf erfolgt, wo sich bis heute die Konzernzentrale befindet.

Geschenke erwartet die Konzernspitze zum großen Jubiläum allerdings keine – im Gegenteil möchte man sogar welche machen, wie die Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ) am Dienstag (9. November) berichtet. Ein neues Aktien-Beteiligungsprogramm für die Belegschaft nämlich soll aufgelegt werden. Zur Verfügung stünden dafür sage und schreibe 100 Millionen Euro, so die Zeitung weiter.

SAP: 100 Millionen für Mitarbeiter – „Echte Wertschätzung gegenüber unserer Belegschaft“

Das Programm solle weltweit gelten, sagt SAP-Deutschland-Chef Cawa Younosi am Montag (8. November) im Gespräche mit der RNZ. Mitarbeiter könnten in den ersten drei Monaten 2022, sofern gewünscht, über die Börse von bis zu zehn Prozent ihres Gehalts Aktien erwerben. Der Konzern will den Kauf mit einem 80-prozentigen Rabatt honorieren. Für Aktien im Wert von 1.000 Euro bekämen Mitarbeiter dann zusätzlich Aktien im Wert von 800 Euro obendrauf. „Wir wollen damit echte Wertschätzung für unsere Belegschaft ausdrücken“, zitiert die RNZ Younosi. Man wolle die Kollegen stärker am Erfolg beteiligen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

SAP: Beteiligungsprogramm für Mitarbeiter – „Gute Tradition“

Zur Teilnahme an dem Programm berechtigt seien alle Beschäftigten, die seit mindesten zwei Monaten bei SAP angestellt seien. Zwar gäbe es ein solches Beteiligungsprogramm schon seit Längerem, allerdings „nur“ mit einem Rabatt von 40 Prozent. Das Angebot wolle man nun verdoppeln. „Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand diese Chance nicht annimmt“, so Younosi weiter. Schon jetzt nähmen in Deutschland rund 96 Prozent der Beschäftigten an den Programmen teil. Und auch der Betriebsrat begrüßt das neue Aktien-Programm: Schon den Gründern sei es immer wichtig gewesen, die Belegschaft angemessen zu beteiligen, so Betriebsratsvorsitzender Klaus Merx gegenüber der RNZ. Und weiter: „Wir freuen uns, dass auch die heutige Geschäftsleitung diese gute Tradition fortführt und honoriert, dass alle Kolleginnen und Kollegen zur Erfolgsgeschichte der SAP beitragen.“. (mko)

Auch interessant

Kommentare