Unverschämt

Enttäuschte Kinder! Gierige Tierpark-Besucher schnappen sich alle Osternester

+
Verstecktes Osternest im Tierpark Walldorf

Walldorf - Der Tierpark Walldorf veranstaltet eine Ostereier-Suche für Kinder. Doch mit dieser dreisten Tat hat niemand gerechnet. Innerhalb weniger Minuten werden alle Nester ,geräubert':

Sowas geht gar nicht!

Der Tierpark Walldorf möchte seinen kleinen Besuchern eine Freude bereitet und versteckt deshalb am Ostersonntag (1. April) insgesamt 80 Nester mit Eiern und Süßigkeiten. Die Suche startet, wie geplant, um 10:00 Uhr.

Allerdings kommt es zu einer bösen Überraschung: Innerhalb von 15 Minuten (!) sammeln dreiste ,Diebe' den Großteil der Nester ein. Die später eintreffenden Kinder stehen deshalb bereits gegen 10:15 Uhr bedrückt vor leeren Verstecken. 

Das Traurige: Bei den gierigen Tätern handelt es sich um eine Gruppe Jugendlicher und eine Familie. Das teilt der Tierpark Walldorf auf Anfragen von HEIDELBERG24 am Dienstag (3. April) mit.

Über Facebook bringt der Park seine Enttäuschung über diese unverschämte Aktion zum Ausdruck und entschuldigt sich bei seinen Besuchern. 

Leider wird es aufgrund dieses Vorfalls im nächsten Jahr keine Ostereier-Suche in dieser Art geben - der Tierpark Walldorf möchte sich jedoch eine schöne Alternative überlegen.

ls

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.