Zeugen gesucht

BMW-Fahrer verursacht Unfall und haut ab!

+
Auf der A5 verursacht ein BMW-Fahrer einen Unfall. (Symbolbild)

Walldorf - Mit diesem Fahrverhalten gefährdet der unbekannte BMW-Fahrer am Donnerstagnachmittag mehrere Menschenleben. Glücklicherweise entsteht „nur“ ein großer Sachschaden. 

Gegen 15 Uhr ist ein 49-jähriger Mann mit seinem Reisebus auf dem Weg von der Ukraine nach Stuttgart auf der A5 unterwegs. In dem Fahrzeug befinden sich insgesamt sechs Fahrgäste. Kurz vor der Anschlusstelle Walldorf/Wiesloch, zu Beginn der Baustelle überholt ihn ein dunkelgrauer BMW mit Kölner Kennzeichen. Er schert vor dem Reisebus so knapp ein, dass dieser bremsen und nach rechts ausweichen muss.

Zu einer Berührung zwischen beiden Fahrzeugen kommt es dabei nicht. Allerdings stößt der Bus beim Ausweichen gegen die rechte Metallgleitwand, wodurch er im vorderen seitlichen Bereich stark beschädigt wird. Hierbei reißt die vordere Tür aus der Verankerung und wird auf die Fahrbahn geschleudert. Zum Glück gibt es keine Verletzten. Der Fahrer des BMW setzt seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Der Bus ist so stark beschädigt, dass der 49-Jährige und seine Mitfahrer ihre Reise nicht fortsetzen können. Er muss in eine Werkstatt gefahren werden. Der Sachschaden liegt bei schätzungsweise 5.000 Euro. Die Fahrgäste können ihre Reise mit einem Reisebus fortsetzen.

Der Unfallverursacher

Bei dem Wagen soll es sich um einen dunkelgrauen BMW mit Kölner Kennzeichen handeln. Informationen zur Modellreihe und zum Kennzeichen liegen nicht vor. Eine Beschreibung des Fahrers kann ebenfalls noch nicht erlangt werden.

Zeugen des Unfalls, die sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Walldorf unter ☎ 06227/35826-0 zu melden.

Während der Unfallaufnahme wird die A5 in Höhe der Unfallstelle in Fahrtrichtung Karlsruhe kurzzeitig voll gesperrt. Es bildet sich ein Rückstau von bis zu 8 Kilometern Länge.

pol/hew

Mehr zum Thema

Kommentare