Zwei Einbrüche an einem Wochenende

Am helllichten Tag: Einbrecher schlagen Scheibe mit Stein ein

+
(Symbolfoto)

Walldorf – Zwei ähnlich abgelaufene Wohnungseinbrüche an einem Wochenende: Jeweils am helllichten Tag und mit einem Stein schlagen Einbrecher die Scheibe ein

Zunächst werden zwei Einbrecher am Freitagmorgen gegen 9 Uhr in einem Anwesen in der St. Ilgener Straße auf frischer Tat ertappt. Über den Wintergarten gelangen die Männer in das Gebäude, nachdem sie die gläserne Tür mit einem Stein eingeschlagen haben.

Durch den Lärm wird aber einer der Bewohner geweckt und entdeckt einen der Einbrecher im Wohnzimmer. Sein Komplize steht noch auf der Terrasse. Schnurstracks flüchten die beiden aus der Wohnung rennen in Richtung Wald. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Täterbeschreibung:

Person 1: 20 bis 30 Jahre, zirka 1,70 Meter groß, helle lange Hose, lockere dunkle Trainingsjacke, weiße Basecap.

Person 2: Dunkler Stoppel- bzw. Dreitagebart, helle Trainingsjacke, dunkle Basecap.

Am Samstag zwischen 10 und 12:45 Uhr schlagen unbekannte Täter wieder zu: Dieses Mal in einem freistehenden Einfamilienhaus in der Hubstraße. Ebenfalls mit einem großen Stein schlagen sie eine Fensterscheibe ein und steigen in die Wohnräume. Sie durchwühlen Schränke und Schublanden in allen Räumen des zweistöckigen Hauses. Noch ist unklar, was und ob etwas gestohlen wurde. Eine Zeugin meint bereits am Vortag zwei Personen gesehen zu haben, die das Anwesen in verdächtiger Weise beobachteten. Sie konnte die beiden Männer wie folgt beschreiben:

Person 1: Zirka 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter, normale Statur, Glatze, orangefarbenes Oberteil und beige lange Hose.

Person 2: Zirka 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter, schlank, weißes Oberteil und lange helle Jeans, schwarze Basecap

Inwiefern ein Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen besteht, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen der EG Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel. 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare