Zeuge gesucht

Frau überfährt eigenen Hund beim ‚Gassi gehen‘– tot!

+
Anstatt mit dem Hund zu Fuß Gassi zu gehen, führt die Frau ihn aus dem Auto heraus ‚spazieren‘. (Symbolfoto) 

Walldorf/Nußloch – Behandelt man so (s)einen Hund? Eine unfassbare Geschichte ereignet sich am Freitagnachmittag. Was passiert ist:  

Am Freitagnachmittag führt eine 26-Jährige aus Walldorf ihren 11 Jahre alten Hund im Bereich der verlängerten Tongrube zwischen Nußloch und Walldorf Gassi. Bisher ist das noch nichts Ungewöhnliches. Doch sie ist nicht etwa zu Fuß unterwegs,  sondern führt ihn verbotenerweise aus dem Auto heraus ‚spazieren‘! 

Dann passiert  das Unglück – sie überfährt ihren Vierbeiner, tötet das Tier! 

Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, steigt sie daraufhin nicht einmal aus, sondern lässt den Hund einfach auf der Straße liegen und fährt weg!

Die Beamten der Polizei Wiesloch sowie der Polizeihundestaffel konnten zwischenzeitlich die Frau aus Walldorf ermitteln. Sie gibt den Beamten an, ihren Hund versehentlich überfahren und aus Schock weitergefahren zu sein. Nun muss sie sich wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.  

---

Nun sucht die Polizei nach dem Fahrradfahrer, der die Frau an der Unglücksstelle auf den Vorfall angesprochen hat. Er wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06227/3581880 zu melden.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

DJ BoBo in der SAP Arena

DJ BoBo in der SAP Arena

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Fotos: Monika Kruse heizt dem Hafen 49 ein!

Fotos: Monika Kruse heizt dem Hafen 49 ein!

Kommentare