+
Die Bevölkerung in Eberbach muss bis auf Weiteres ihr Trinkwasser vor dem Verzehr abkochen.

Fäkale Verunreinigung

Bakterien-Alarm in Eberbach! Trinkwasser abkochen

  • schließen

Weil in einer Trinkwasser-Probe in Eberbach gesundheitsgefährdende coliforme Bakterien entdeckt wurden, hat das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis ein "Abkochgebot" erlassen! 

Wegen einer möglichen Verunreinigung des Trinkwassers in Eberbach rät das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis dringend, Trinkwasser vor dem Verzehr abzukochen!

Grund: Am Freitag (12. September) wurde in einem Untersuchungsbefund einer Trinkwasserprobe an einem zentralen Hausanschluss in Eberbach erhöhte Werte für coliforme Bakterien und E. coli festgestellt. Dies sei auf fäkale Verunreinigungen durch menschlichen oder tierischen Ausscheidungen zurückzuführen. 

Da eine Verunreinigung des gesamten Ortsnetzes nicht sicher ausgeschlossen werden kann, erließ die Behörde gegen 17:15 Uhr das "Abkochgebot".

Weitere Maßnahmen des Landratsamtes:

- Beprobung des Ortsnetzes in Eberbach zum Nachweis der Keimfreiheit 

- Vorbeugende Chlorierung des Ortsnetzes Eberbach 

- Vorbeugendes Aussprechen eines Abkochgebots für das gesamte Ortsnetz Eberbach

Mit Lautsprecherdurchsagen wurde die betroffene Bevölkerung gewarnt!

Weitere Schritte zur Abklärung der Befunde sind durch das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bereits in die Wege geleitet worden. Bis zur Klärung bleibt das Abkochgebot aus Sicherheitsgründen bestehen.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Kommentare