Opel Corsa geklaut

Autodiebe bauen Unfall bei Verfolgungsjagd: Gefängnis!

+
Ein Autodiebstahl endet für junge Männer zuerst im Krankenhaus und schließlich im Gefängnis. (Symbolfoto)

Weinheim - Ein schlechter Tag für diese Autodiebe: Eine Verfolgungsjagd endet im Krankenhaus und anschließend hinter Gittern! Was passiert ist:

+++ UPDATE, Freitag (28. September, 8 Uhr): Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass die Tatverdächtigen mindestens zwei Autos auf einem Parkplatz in der Waidallee aufgebrochen haben sollen. Dabei sollen sie Schmuck und weitere Wertgegenstände gestohlen haben. Die Ermittlungen des Polizeireviers Weinheim und der Staatsanwaltschaft Mannheim, insbesondere nach dem noch flüchtigen Tatverdächtigen, dauern an.

Hintergrund

Am Montag (25. September) werden drei junge Männer dabei beobachtet, wie sie einen Opel Corsa aufbrechen und damit flüchten. Doch die Männer kommen nicht weit: Die Polizei findet sie wenig später auf der A659 in Richtung Mannheim fahrend.

Die Diebe flüchten vor den Polizisten und es entsteht eine Verfolgungsjagd, bei der die Männer auch unbeteiligte Autofahrer gefährden. Allerdings haben sie ihre Fahrkünste ein wenig unterschätzt, denn der Fahrer verliert die Kontrolle über sein Auto und baut einen Unfall an der Tankstelle bei Lorsch.

An der Unfallstelle können die 21- und 24-Jährigen festgenommen werden. Ein dritter Tatverdächtiger kann fliehen. Nach ihm wird nun gefahndet.

Die jungen Männer sind mit teilweise schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert worden. Doch diese schützen sie nicht vor der Strafe: Mittlerweile sind die Männer in ein Vollzugskrankenhaus verlegt worden, da inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehle wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls erlassen werden konnten. 

Es wird vermutet, dass sich die Tatverdächtigen zusammengeschlossen haben, um sich mit Diebstählen eine Einnahmequelle zu verschaffen. Mindestens zwei weitere Diebstähle werden ihnen zur Last gelegt.

Ob sie für weitere Autoaufbrüche verantwortlich sind, wird derzeit geprüft.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare