In Hauptstraße

Feuerwehr rückt zu vermeintlichem Kellerbrand aus

+
Schnell stellt sich heraus, dass es sich gar nicht um einen Kellerbrand handelt...

Weinheim – Eigentlich war die Feuerwehr auf einen Kellerbrand eingestellt. Doch vor Ort stellt sich heraus, dass die dicken Qualmwolken gar nicht aus dem Keller kommen...

Am Dienstag kurz nach 16 Uhr wird die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt zu einem Kellerbrand, in die Untere Weinheimer Hauptstraße gerufen.

Fugenbrand in der Hauptstraße 

Als die Einsatzfahrzeuge eintreffen, qualmt es in dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses.

Schnell wird klar, dass es sich nicht um einen Kellerbrand handelt, sondern um einen Dehnfugenbrand zwischen zwei Gebäudeteilen

Mit Bohrhammer und Meisel öffnet die Feuerwehr die Außenfassade und sieht, dass das Dämmmaterial brennt.

Der Schmorbrand hat sich bereits auf eine Länge von drei Metern in das Material eingebrannt!

Um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern, wird in die Fassade ein Schaum-Wassergemisch eingespült.

Während der Löschmaßnahmen wird das Gebäude mit mehreren mobilen Rauchverschlüssen abgeschottet und das Treppenhaus mit Lüftern entraucht.

Der Grund für den Schmorbrand: Unachtsames Abbrennen von Unkraut.

Die Feuerwehr Weinheim war mit sechs Fahrzeugen und 25 Kräften vor Ort.

Feuerwehr Weinheim (David Kunerth)/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare