Weinheim bleibt bunt

Bunt statt Braun: Eine ganze Stadt gegen die NPD!

Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
1 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
2 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
3 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
4 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
5 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
6 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
7 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.
8 von 110
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Weinheim bleibt bunt.

Weinheim - Friedliche Proteste und ein gut besuchtes Kulturfestival - aber auch Ausschreitungen während einer Demonstration. Weinheim im Ausnahmezustand:

Weinheim geht am Samstag auf die Straße, insgesamt rund 1.500 Menschen. Der Grund: die NPD hält mittlerweile zum dritten Mal ihren Parteitag in der Stadthalle in Weinheim ab. Rund 1.500 Menschen sind dabei. 

Zahlreiche Organisationen haben sich unter dem Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ zusammengeschlossen, um einen Protest gegen den NPD-Bundesparteitag zum Ausdruck zu bringen. Neben einem Kulturfest finden mehreren Mahnwachen und Demonstrationen gegen „Rechts“ im gesamten Weinheimer Stadtgebiet statt. 

Während die Kundgebung der Demonstranten weitgehend friedlich abgelaufen ist, kommt es zu einzelnen Rangeleien, wie einer Sprecherin der Polizei berichtet. Am Vormittag war es bei Protesten auch zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten waren teilweise vermummt gekommen und hatten mehre Absperrungen durchbrochen. Die Polizei hat Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt. Mehrere Personen wurden verletzt – sowohl bei der Polizei als auch bei den Demonstranten. 

Insgesamt wurden 201 Personen festgenommen, erklärt eine Polizeisprecherin. Mit Bussen wurden sie in die JVA Mannheim gebracht. 16 Polizisten wurden verletzt, ein Polizist hat schwere Verletzungen erlitten.

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare