Zeugen gesucht!

An Haltestelle: 22-Jähriger von Jugendlichen verprügelt

+
Symbolfoto

Weinheim - In der Nacht auf Sonntag wird ein 22-Jähriger an der Haltestelle „Händelstraße“ von mehreren Jugendlichen nach einer Zigarette gefragt. Danach gehen sie auf den jungen Mann los...

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich in der Nacht auf Samstag in der Cavaillonstraße ereignet hat.

Dort sitzt ein 22-jähriger Mann gegen 1:20 Uhr an der Haltestelle „Händelstraße“ auf einer Bank, wartet auf die nächste Bahn, als mehrere Unbekannte auf ihn zugelaufen kommen und ihn nach einer Zigarette fragen.

Der junge Mann ist noch so nett und kommt ihrem Wunsch nach – danach gehen plötzlich zwei Unbekannte aus der Gruppe auf ihn los, schlagen ihm mehrfach ins Gesicht und treten ihn anschließend von der Bank.

Danach machen sich die Angreifer aus dem Staub.

Wenig später können im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zwei Jugendliche im Alter von 15 Jahren festgenommen werden, auf die die Personenbeschreibungen des Opfers passen.

Inwieweit sie an der Tat beteiligt waren, werden die weiteren polizeilichen Ermittlungen zeigen. 

+++++++++

Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei unter ☎ 06201/1003-0 anzurufen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.