Keine Verletzten

Handy-Explosion im Fachhandel

+
Handy explodiert bei Reparatur (Symbolfoto)

Weinheim - Das so manche Handys Probleme mit ihren Akkus haben, ist bekannt. Nun explodiert ein Smartphone während einer Reparatur. Mehr zum Vorfall:

In einem Fachhandel für Elektronikbedarf wird an einem Handy eine Reparatur durchgeführt. Dabei kommt es aus bislang unbekannten Gründen an dem Lithium-Ionen-Akku zu einer kleinen Explosion.

Sofort wird durch die Rauchentwicklung die Alarmanlage des Fachhandels ausgelöst und alle Kunden und Mitarbeiter müssen das Geschäft verlassen. 

Ein Angestellter hat bis zum Eintreffen der Feuerwehr das Handy in einem nichtbrennbaren Behälter ins Freie gebracht, wo es gelöscht werden kann. 

Bei dem Vorfall wird niemand verletzt und schon nach kurzer Zeit können alle Beteiligte wieder den regulären Betrieb aufnehmen.

Übrigens: Ob es sich um ein Samsung-Smartphone gehandelt hat, ist nicht bekannt.

>>>  Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

pm/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.