18- und 19-Jähriger kommen ums Leben

Zwei tödliche Bahnunfälle am Donnerstagabend

+
Der tragische Straßenbahnunfall am OEG-Bahnhof Leutershausen.

Weinheim/Hirschberg - Ein 18-Jähriger stirbt, als er unter eine Straßenbahn am OEG-Bahnhof Leutershausen gerät. Nur wenige Kilometer entfernt wird am selben Abend ein 19-Jähriger von einem Zug erfasst.

Zwei tödliche Bahnunfälle innerhalb von 20 Minuten, nur wenige Kilometer voneinander entfernt!

Weil ein 18-Jähriger gegen 18 Uhr die Bahn in Richtung Heidelberg erreichen will, überquert er unachtsam die Gleise am OEG-Bahnhof Leutershausen. Er wird von einer in entgegengesetzte Richtung fahrenden Straßenbahn der Linie 5 überfahren (WIR BERICHTETEN). Für den jungen Mann kommt jede Hilfe zu spät, er stirbt noch an der Unfallstelle.

Fotos: Mann (18) von Straßenbahn überfahren und getötet

Auch im wenige Kilometer entfernten Weinheim ereignet sich nur 20 Minuten später ein weiterer tragischer Unfall. Am Bahnhof im Stadtteil Lützelsachsen wird ein 19-Jähriger aus Heilbronn von einem vorbeifahrenden Güterzug erfasst. Er wird schwer verletzt in eine Heidelberger Klinik eingeliefert, wo er um kurz vor 23 Uhr seinen schweren Verletzungen erliegt. Der Zugführer erleidet eine n Schock. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

pol/dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare