In Laden in Hauptstraße

Versuchter Mord! Verdächtiger Mann (46) in U-Haft

(Symbolfoto)
+
(Symbolfoto)

Weinheim – Aufatmen bei der Weinheimer Bevölkerung! Nach der brutalen Messer-Attacke in einem Geschäft auf einen Angestellten (24) sitzt jetzt ein Verdächtiger im Gefängnis:

Schneller Zugriff im Falle des blutigen Messerangriffs auf einen 24-Jährigen am Montagmittag (9. Oktober) in der Hauptstraße...

Denn wie Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim am Dienstag mitteilen, wurde noch am Tatort ein dringend tatverdächtiger Mann (46) vorläufig festgenommen.

Der Vorwurf: Versuchter Mord!

Der mutmaßliche Messerstecher soll unter einem Kaufvorwand kurz nach 13 Uhr ein Geschäft betreten haben. Dort soll er laut Staatsanwalt „mehrfach und unvermittelt mit einem mitgebrachten Messer“ von hinten auf den jungen Angestellten eingestochen haben.

Erst als ein couragierter Zeuge dazwischengeht, lässt der Mann von seinem Opfer ab. Der glücklicherweise nicht lebensgefährlich Verletzte kommt mit Schnitt- und Stichverletzungen in ein Krankenhaus.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Mannheim inzwischen Haftbefehl gegen den 46-Jährigen erlassen. Seit seiner Vorführung beim Ermittlungsrichter sitzt der Beschuldigte in U-Haft.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. Speziell das Tatmotiv ist derzeit noch völlig unklar.

Am Landgericht Mannheim beginnen demnächst zwei Prozesse. Bei einem sind drei Teenager angeklagt, die mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben sollen. Bei dem anderen muss sich ein Wohnsitzloser dafür verantworten, dass er mit einem Beil auf einen Mann eingeschlagen haben soll

>>> Messerattacke auf offener Straße: Mann (24) schwer verletzt!

pol/pek

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare