Aufwendige Bergung

Von nasser Straße abgekommen: Rentner-Ehepaar rutscht Böschung hinab!

+
Die Bergung des Suzuki erweist sich als umständlich.

Weinheim - Am Sonntagnachmittag (2. Dezember) ist ein Ehepaar auf der A659 unterwegs. Plötzlich verliert es auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen und es rutscht die Böschung hinab:

Um kurz vor 13:30 Uhr will das Rentnerehepaar von der A659 von Weinheim kommend auf die A5 in Richtung Heidelberg weiterfahren.

Allerdings verliert es die Kontrolle über den Suzuki Kleinwagen auf der nassen und rutschigen Fahrbahn. Im Kurvenbereich rutscht das Auto eine tiefe Böschung hinunter. Glücklicherweise werden die älteren Personen sowie der mitgeführter Hund bei dem Unfall nicht verletzt.

Auto rutscht Böschung hinunter

Die Bergung des Kleinwagens gestaltet sich jedoch als relativ aufwendig. Denn das Auto steckt zwischen mehreren kleinen Bäumen fest, die zunächst einmal von der Autobahnmeisterei mit Kettensägen entfernt werden müssen. Gegen 15:40 Uhr wird das Fahrzeug auf die Straße hochgezogen. Die Überleitung auf die A5 von Weinheim kommend ist während der Bergungsarbeiten gesperrt.

https://www.heidelberg24.de/region/heidelberg-dossenheim-schwerer-unfall-auf-a5-vollsperrung-und-stau-richtung-karlsruhe-10789286.html

pri/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare