Feuerwehr bricht Einsatz ab

Leitung in Mehrfamilienhaus geplatzt! Gebäude komplett unter Wasser

+
Die Aussenfassade hat das Wasser wie ein Schwamm aufgesaugt.

Weinheim - Aufgrund der eisigen Temperaturen platz eine Rohrleitung in einem Mehrfamilienhaus und verwandelt es in eine Tropfsteinhöhle! Die Feuerwehr muss den Einsatz abbrechen.

Kurz nach 16 Uhr wird die Feuerwehr der Stadt Weinheim in die Händelsstraße gerufen! Der Grund: Ein Wasserrohrbruch in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus der Baugenossenschaft Weinheim.

Wie die Feuerwehr mitteilt, gehört das Gebäude zu einem Wohnkomplex, das im laufe des Jahres abgerissen werden soll.

In dem Wohnhaus ist die Rohrleitung vermutlich wegen der kalten Temperaturen der letzten Tage geplatzt und hat das Haus in eine Tropfsteinhöhle verwandelt - das Wasser ist sogar durch die Wände gesickert! Der Kellerbereich stand knapp 10 Zentimerter unter Wasser.

Der Keller steht knapp zehn Zentimeter unter Wasser.

Aufgrund der Wassermenge im Keller schwappte dieses in das benachbarte Gebäude und flutete teilweise auch dort den Kellerbereich. Die Nachbarn bemerkten dies im laufe des Tages und alarmierten die Baugenossenschaft. 

Die Hausmeister und eine Sanitärfirma öffneten die Wohnungen und haben im kompletten Gebäude das Wasser und den Strom abgestellt.

Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und über 20 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Mit mehreren Wassersaugern haben sie versucht die hunderte Liter Wasser im gesamten Gebäude abzupumpen. 

Im Laufe des Einsatzes ändert sich dann die Lage: An mehreren Stellen des Mehrfamilienhauses bröckelt die Decke hinunter und die Außenfassade sieht wie ein vollgesogener Schwamm aus!

Einsatzleiter Sven Lillig stoppt die Maßnahmen und lässt über die Baugenossenschaft einen Statiker holen, um die Gebäudesubstanz aus den 50-er Jahren zu kontrollieren. Dieser stellt fest, dass es Aufgrund der vollgesaugten Decken und Wänden teilweise zu Abplatzungen kommen kann. 

Da das Gebäude nicht bewohnt ist und keine Gefahr im Verzug besteht, wird zum Schutz der Rettungskräfte der Einsatz eingestellt.

jab/pm

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare